Was kann die Astrologie?

Personalisierte Horoskope aus dem Horoskop Paradies

Symbolik und Alltagssprache

Die Astrologie ist tausende von Jahren alt und greift auf den Erfahrungsschatz von einstigen Kulturen zurück, die auf Grundlage von Beobachtung und dem Aufstellen von Hypothesen zu bestimmten Schlüssen kamen. So entdeckten frühere Sternenbeobachter beispielsweise, dass der Planet Merkur mit dem Bereich Handel und Wissenschaft korreliert. Dieses System wurde über die Jahrtausende immer weiter verfeinert. Aus diesem Grunde arbeitet die Astrologie auch mit einer Symbolsprache, die sich in Bildern ausdrückt und die sich im Laufe der Zeit und durch zahlreiche Beobachtungen des Sternenhimmels entwickelt hat. Wesentlich für die Arbeitsweise der Astrologie ist dabei das Denken in Analogien. Das unterscheidet sie von dem in der westlichen Welt gängigen Denkmuster von Ursache und Wirkung, das stets kausale Zusammenhänge voraussetzt. Das Denken in Analogien geht aber nicht vom Ursache-Wirkung-Prinzip aus, sondern bedeutet, dass sich Pendants nicht kausal bedingen, sondern sich quasi in Bildern das Gleiche ausdrückt. Der Planet Merkur beispielsweise symbolisiert verschiedene Entsprechungen wie Sprache, Denkvermögen und Handel. Merkur steht damit symbolisch für bestimmte Bereiche auf der Erde, die er wiederspiegelt, aber nicht kausal bedingt. Die Astrologie steht damit vor der Herausforderung, die jeweils richtige Entsprechung eines Planeten auf der Erde zu finden. Der Planet Merkur steht quasi für ein Energieprinzip, das in speziellen irdischen Bereichen Entsprechungen hat, die es zu finden gilt.

Grenzen der Astrologie

Die eigentliche Schwierigkeit der Astrologie ist es dabei, die konkreten Entsprechungsebenen zu finden. Planeten verkörpern Prinzipien, aber was genau ist auf Erden damit gemeint? Diese Problematik weist der Astrologie klar Grenzen zu, weil sehr konkrete und zutreffende Aussagen nur schwer möglich sind. Wenn eine Planetenkonstellation also aufweist, dass die Zeit für finanzielle Geschäfte gut geeignet ist, so sagt dies noch nichts darüber aus, wie diese Geschäfte auszusehen haben. In Lotto investieren? Verstärkt der beruflichen Aufgabe Energie zuwenden? Das bleibt offen und ist im Einzelfall zu klären.

De facto kann die Astrologie sagen, welche Energien derzeit wirksam sind - sie kann aber niemals konkret sagen, welche Ereignisse wie und wann eintreffen werden. Selbstverständlich sind aber verlässliche konkrete Aussagen umso eher möglich, je mehr der Astrologe oder die Astrologin über die jeweilige Person und ihre Lebensumstände weiss. Zeigt die Planetenkonstellation also an, dass Veränderungen im Raum stehen, so kann aufgrund des Wissens über die Lebensumstände auch konkreter ausgesagt werden, ob der Wechsel im Bereich Liebe, im Bereich Beruf oder im Bereich Gesundheit stattfindet. Allerdings hat die Astrologie nichts mit paranormalen Phänomenen wie Hellsehen, in die Glaskugel schauen, Karten legen oder Magie zu tun. Diese Bereiche arbeiten mit psychischen bzw. paranormalen Fähigkeiten. Die Astrologie wiederum hat ein klares Arbeitsgebiet: Sie beobachtet die Veränderungen in der Sternenkonstellation nach empirisch erworbenem Wissen. Die Planeten sind dabei eine Symbolsprache und die Kunst besteht darin, sie in das reale Leben zu übersetzen. Astrologie setzt also die Fähigkeit des logischen Denkens voraus, das die Verbindung zwischen irdischen Phänomenen und kosmischen Prinzipien herstellt. Der Faktor mit dem sie arbeitet ist die Zeit. Hat der Astrologe das Wissen über den konkreten Zeitpunkt eines Ereignisses, so kann er Rückschlüsse ziehen auf Planetenkonstellationen. Die Art und Weise sowie die Qualität des Ereignisses erlauben es der Astrologie, Zusammenhänge zu erkennen und Voraussagen über die nächste Manifestation einer vergleichbaren Konstellation möglich zu machen. Es handelt sich also um handfestes Arbeitsmaterial, das nichts mit spontanen paranormalen Eingebungen zu tun hat, obwohl der geschulte Astrologe mit der Zeit sicher intuitiver und schneller Rückschlüsse ziehen kann.

Faszination Astrologie

Doch die Astrologie birgt eine ganz besondere Faszination, die darin begründet ist, dass es stets neue Evidenzerlebnisse gibt: Das bedeutet, dass die Beobachtung der Sternenkonstellation eine konkrete Entsprechung in der Wirklichkeit findet. Ereignisse auf Erden korrelieren nachweislich mit Sternenkonstellationen. Obwohl der Beweis, warum das so ist, nur schwer zu führen ist, so ist es gerade der Umstand der Evidenz, der Astrologen und deren Kunden überzeugt.

Was bedeutet dies konkret? Denkbar ist der Fall, dass jemand eine prägende und umwälzende Phase in seinem Leben erlebt, etwa in Form von schwerwiegenden Krisen und dann feststellt, dass der Planet Pluto seine Sonne passiert hat. Damit wird Astrologie verständlich, denn die astrologische Symbolsprache deckt sich mit der konkreten Lebenswirklichkeit und ist somit nachvollziehbar. Sicher ist dies ein Extremfall, denn Pluto passiert nur selten die Sonne im Leben eines Menschen. Es geht de facto darum, astrologische Erkenntnisse auszubalancieren und sachgerecht auf das jeweilige Leben anzuwenden. Denn nicht jede Planetenbewegung bringt den grossen Wandel mit sich. Daher ist eine differenzierte Arbeitsweise mit der Astrologie notwendig, um nicht immer gleich die grosse Krise zu vermuten.

Wer sich etwas länger mit Astrologie beschäftigt hat, wird aber nichtsdestotrotz immer wieder fasziniert sein. Die Fähigkeit der Astrologie, bei sachgerechtem Umgang treffende Aussagen über bis dato unbekannte Menschen zu machen, ist auch für erfahrene Astrologen ein Faszinosum. Denn häufig kann die Astrologie schneller und präziser Aussagen über die jeweilige Problemlage treffen als Psychotherapeuten in langwierigen Sitzungen. Die Tatsache, dass die Astrologie aufgrund ihres Handwerkszeugs schnell richtige Aussagen treffen kann, trägt zur Gewissheit bei, dass Astrologie tatsächlich ein wirksames Mittel ist, das einfach funktioniert. Diese Evidenzerlebnisse tragen mehr zur Akzeptanz der Astrologie bei, als es die profundesten wissenschaftlichen Methoden jemals könnten.