Saturn im zwölften (12.) Haus

astrologisches symbol saturn haus 12

Menschen mit dieser Konstellation sind äusserst berührungsempfindlich - und das schon häufig, bevor es überhaupt zu einem tatsächlich physischen Kontakt kommt. Manche von ihnen spüren einen Menschen oder auch einen Gegenstand bereits aus der Ferne - sie nehmen vielleicht seine Aura wahr, zumindest aber scheinen sie in der Lage zu sein, ihre taktile Empfindlichkeit über die eigenen Körpergrenzen hinaus ausdehnen zu können. Sie spüren, wenn man sie von hinten anstarrt, viele können sogar mit geschlossenen Augen sagen, wen sie gerade vor sich haben.

Manche Menschen mit dieser Konstellation aber haben ganz im Gegenteil einen unbewussten Schutz um sich herum aufgebaut - eine Art Mauer, die sie vor Berührungen schützen soll, gerade weil sie instinktiv wissen, dass jede Berührung, die bei ihnen ankommt, sie weitaus stärker betreffen wird als andere. Sie leben gewissermassen unter einer Art Glasglocke, haben sich unempfindlich gemacht. Eine Möglichkeit, sich auf der einen Seite wieder mehr der Welt zu öffnen, ohne das Gefühl zu haben, ihr schutzlos ausgeliefert zu sein, bietet "Touch for Health", das heisst "Gesund durch Berühren". Es verbindet das Wissen der modernen westlichen Medizin mit Kenntnissen der östlichen Heilkunst. Durch bestimmte Massagetechniken und energetische Übungen wird ein Energieausgleich erzielt, der Körper, Geist und Seele stärkt. Auch Therapieformen, die sich die entspannenden Eigenschaften des Wassers zu Nutze machen sind geeignet, z.B. Wassershiatsu (WATSU), welches Shiatsu-Massage mit Atemübungen, Meridianübungen, Bewegungen der Wirbelsäule und tantrische Körperarbeit verbindet, die nur im Wasser möglich sind. WATSU wirkt insgesamt harmonisierend und entspannend und ist besonders zum Abbau von Stress geeignet.

Manche Menschen mit dieser Konstellation wird auch eine Sitzung im Isolationstank begeistern: Diese auch Samadhi- oder Floating-Tank genannte Erfindung sieht aus wie ein grosses Ei. Der Tank ist gefüllt mit 700 Litern körperwarmer Salzlösung - die Zusammensetzung entspricht der des Toten Meeres. Wer sich in diesen Tank einschliesst, erlebt ohne grosse Anstrengungen einen Zustand tiefer körperlicher Ruhe und Entspannung bei gleichzeitiger grosser geistiger Klarheit. Alle unsere Sinne werden im geschlossenen Floating-Tank verstärkt, so werden zum Beispiel unsere Augen 25 tausendmal lichtempfindlicher nach etwa 45 Minuten im geschlossenen dunklen Floating Tank. Das Floaten lässt den Körper vermehrt eigene Endorphine ausschütten, während es zugleich die Produktion von Stresshormonen verringert. Im Isolationstank tauchen Sie für eine kurze Zeit aus dem Alltag in die faszinierende Bilderwelt Ihrer inneren Welt ein.

Auszug aus dem Horoskop "Wellness" für Vladimir Putin. Text © 2017 by Christopher Weidner, Astrologe. AstroStar © 2017 by AstroGlobe.