Sonne im zwölften (12.) Haus

astrologisches symbol sonne haus 12

Sie haben ein grosses Einfühlungsvermögen und möchten aktiv an der Heilung menschlicher Leiden beteiligt sein. Im Helfen finden Sie Selbstbestätigung. An Ihren Erfolgen, die Sie zum Heile anderer erzielt haben, können Sie sich erfreuen - und hieraus neue Kraft schöpfen.

Möglicherweise sind Sie sich über Ihre wahren Kräfte noch gar nicht so recht im Klaren. Wahrscheinlich haben Sie eine Kindheit verbracht, in der es galt, auf die schlechten Nerven eines Elternteils Rücksicht nehmen zu müssen. So hatten Sie sich vermutlich eher unauffällig zu verhalten und waren darauf bedacht, Ihren Eltern keine Unannehmlichkeiten zu bereiten. Dabei haben Sie sich vielleicht verkrochen und angepasst. Vielleicht waren Sie als Kind sehr viel sich selbst überlassen und haben sich eine eigene, kindliche Fantasiewelt aufgebaut. Ihre persönliche Welt scheint nicht von dieser Welt zu sein, denn hier fühlen Sie sich vielleicht oft zu schwach, um den Anforderungen des Lebens zu genügen. Das zeigt sich auf körperlicher Ebene, wenn Sie häufig krank sind, und Krankheiten Sie kräftemässig sehr auszehren.

Für Sie ist es aber essenziell wichtig, mit der hiesigen Welt in Kontakt zu treten und mit ihr auch Freundschaft zu schliessen. Deshalb sollten Sie sich viel an der frischen Luft aufhalten und regelmässig in der Natur spazieren gehen. Ihr Herz schlägt für alle Lebewesen in der Welt. Deshalb tut es Ihnen so gut, die Lebendigkeit von Tieren und Pflanzen beobachten zu können. Sie sollten sich körperlich bewegen. Wenn Sie Ihren Körper nicht immer wieder aktivieren, neigen Sie dazu, apathisch zu werden. Dann interessiert Sie der ganze Alltagskram überhaupt nicht mehr und Sie flüchten sich in Träume und Wunschvorstellungen, wobei Sie auch tagsüber viel schlafen. Um bei Kräften zu bleiben, brauchen Sie unbedingt ausreichenden Schlaf, den Sie sich allerdings in der Nacht gönnen sollten. Kleinere Ruhepausen am Tag sollten somit zur Erholung dienen und nicht wegen Erschöpfung notwendig werden.

Manchmal erscheint Ihnen das Leben auf der Erde wie eine Zwischenstation, in der Sie sich nicht so recht verwurzeln möchten. Ihre Seele mag noch mit einem Rest in der Astralwelt - eine Seelenzwischenwelt, in die man nach dem Tode eingeht - verankert sein, in die es Sie wieder zurückzieht. Sehnsucht kennen Sie bestimmt sehr gut. Die Sehnsucht nach einer heilen Welt ist aber auch das Lockmittel, das Sie in psychische Abhängigkeiten und körperliche Süchte hineinführen kann. Alkohol und Drogen verhelfen dem Menschen zu einem anderen Bewusstseinszustand, in dem er die irdischen Belange nicht mehr so realistisch betrachten muss. Ihre Sehnsucht findet Nahrung in einer Heilslehre, die Sie in verschiedenen religiösen Glaubensrichtungen oder in einem esoterischen Weltbild finden können. Vermutlich suchen Sie nach meditativen Möglichkeiten, um sich mit Ihrem höheren Selbst wieder zu vereinigen. Damit Sie aber nicht aus der irdischen Verankerung ausbrechen und geistig davonfliegen, sollten Sie sich mit Meditationstechniken vertraut machen, die nicht nur im stillen Sitzen vollzogen werden. Die Verbindung von Körper und Geist ist bei Ihnen besonders wichtig. Empfehlenswert sind unter diesem Gesichtspunkt dynamische Meditationen, Joga, Kundalini-Meditationstechniken, ebenso Mantra-Gesänge und Trance-Tänze. Falls Sie dennoch Zen-Meditationen oder Meditationstechniken anwenden, die hauptsächlich die höheren Chakren aktivieren, sollten Sie sich unbedingt vor jeder Meditation körperlich erden. Das können Sie mit mehrminütigem Stampfen zu Trommelmusik, ebenso mit mehrminütigem Ausschütteln all Ihrer Körperteile erzielen.

Sie finden Heilung, wenn Sie sich mit Ihren unterbewussten Mustern vertraut machen, die in Ihnen ein Gefühl des Leidens, also einen nicht erklärbaren psychischen Schmerz in Ihnen verursachen. Vielleicht wehren Sie sich auch gegen Leidensgeschichten, stellen aber fest, dass Sie häufig mit körperlichen Wehwehchen beschäftigt sind. Wenn Sie sich mit den Bildern Ihres Unterbewusstseins beschäftigen, verstehen Sie immer besser deren Symbolsprache. Das kann durch Psychotherapie, aber auch durch Selbsthypnosetechniken oder mit intuitivem Schreiben oder meditativem Malen, ebenso mit Musiktherapie erzielt werden. Eine innere Stimme wird dann immer besser hörbar werden, die Sie an das rechte Ufer lenkt. Dann können Sie auch in dieser Welt Erfüllung in einer sozialen Aufgabe finden.

Sie sind ein Mensch, der durch seine emotionale Offenheit viel Mitgefühl zeigen kann. Deshalb brauchen Sie einen Bereich, in dem Sie sozial helfend tätig sind. Sie kommen an Ihre Kraft, wenn Sie Ihr Herz der Menschheit in Nächstenliebe öffnen. Wenn Sie zulassen, dass Ihr Herz berührt wird, und aus dieser Berührung heraus helfen, werden Sie sich zufrieden fühlen können. Ihre Aufgabe liegt nicht in der Stille und nicht in der Abgeschiedenheit von den Menschen. Ihr Herz wird Sie in die Welt hinausdrängen, dorthin, wo Sie sich mit dem Leben vereinen.

Auszug aus dem Horoskop "Körper, Geist und Seele" für Selena Gomez. Text © 2017 by Susanne Christan, Astrologin. AstroStar © 2017 by AstroGlobe.