Uranus im sechsten (6.) Haus

astrologisches symbol uranus haus 6

Vermutlich lehnen Sie sich - auch unabsichtlich - mit Vorliebe gegen all das auf, was "Jedermann" tut. Einen streng geregelten Arbeitstag halten Sie wohl nicht lange aus. Zumindest brauchen Sie ein Hintertürchen, das Ihnen den Weg in die Eigenständigkeit und Selbstbestimmung verspricht. Womöglich wechseln Sie deshalb den Arbeitsplatz, legen sich vielleicht auch wegen sturer Regelungen mit Ihrem Chef an oder bevorzugen Kurzzeitjobs, die allerdings zu wenig soziale Sicherheit und keine Zukunftsperspektiven versprechen. Wenn Sie sich an einem Arbeitsplatz beobachtet und gegängelt fühlen, werden Sie unkonzentriert, fahrig, nervös und vergesslich. Infolgedessen passieren Ihnen viele Fehler und Ihre Arbeiten werden vielleicht auch reklamiert.

In Situationen, in denen Ihre Entfaltung behindert wird oder Vorschriften Sie beengen, können Sie Ihr tägliches Leben nicht zufriedenstellend bestreiten. Psychosomatische Störungen können dann Ihr seelisch empfundenes Gefangensein verdeutlichen. Alle Formen von Erkrankungen des Nervensystems weisen auf einen Befreiungsversuch Ihrer Psyche hin, eigenen Impulsen, unabhängig von äusseren Umständen, nachgeben zu wollen: Darunter fallen Nervenentzündungen, Ischiasbeschwerden, nervöse Zuckungen, rötendes Hautjucken und auch Ohrensausen. Funktionsstörungen, die wohl durch verminderte Stoffaufnahme im Körper entstanden sind, beispielsweise durch mangelnde Jod-, Magnesium-, Eisen- oder Vitaminzufuhr, zeigen auf körperlicher Ebene an, dass Sie sich mit Beachtung und Lob unterversorgt und in Ihrer individuellen Art zu wenig akzeptiert fühlen.

Ähnliche Probleme kennen Sie vermutlich aus Ihrer Kindheit. Wahrscheinlich hatten Ihre Eltern eine unumstössliche Ansicht, wie man sein Alltagsleben praktisch und zeitsparend bewältigt. So ein klar geregelter Alltag lässt einem Kind wenig Raum, etwas auszuprobieren, um eigene Wege und Modalitäten zu finden. Daher wurde Ihr individueller Stil wohl mit einem Kopfschütteln degradiert. Vielleicht haben sich Ihre Eltern von Ihrer Andersartigkeit auch provoziert gefühlt. Ihre Eigenart wurde deshalb mit mehr oder weniger Liebesentzug bestraft. Magen-Darm-Entzündungen können später dann die verborgene Angst ausdrücken, hauptsächlich aufgrund des eigenen Lebensstils abgelehnt zu werden. Das mag wiederum eine überperfektionistische Erwartungshaltung in Ihnen auslösen. Wenn Sie so sehr darauf achten, keine Regel zu übertreten, können Erkrankungen der Sprunggelenke und Überdehnungen der Sprunggelenkbänder durch Übertreten häufiger werden.

Sie werden sich leichter in ein zwischenmenschliches Verhältnis oder in ein Betriebsklima einfügen können, wenn Sie sich erlauben, Ihre Empfindungen spontan, ungezwungen und originell zu zeigen. Nur wenn Sie sich erlauben, Fehler zu machen, können Sie Ihre Ausrutscher auch ohne Peinlichkeit zugeben. Das setzt voraus, dass Sie sich so sein lassen, wie Sie sind, und Ihre Fähigkeiten selbst schätzen lernen. Eine Zeit lang mögen Sie einen Weg gegangen sein, auf dem Sie mittels Provokation gegen gesellschaftliche Regeln protestiert haben. Glücklich und selbstzufrieden waren Sie währenddessen vermutlich nicht. Sie finden überall in der Gemeinschaft dort Ihren richtigen Platz, wo Sie sich selbst erlauben, sich ohne Maske frei und ungezwungen zu verhalten. Dann werden Sie von Leichtigkeit durchströmt, die Sie erfrischt und gesund erhält.

Sie finden einen Zugang zu Ihren persönlichen Impulsen, die Ihre Originalität und Individualität bestimmen, wenn Sie wenigstens dreimal am Tag Ihre Tätigkeiten für 5 Minuten unterbrechen. Sitzen Sie für diese Zeit still da, lassen Sie sich nicht stören und richten Sie Ihre Aufmerksamkeit auf Ihr drittes Auge. Das können Sie mit geschlossenen Augen in der Mitte des Kopfes zwischen den Augenbrauen wahrnehmen. Sicherlich werden viele Gedanken und Impulse an Ihrem inneren Auge vorüberziehen. Hören Sie Ihren Gedanken nur einfach zu - wie ein Beobachter - statt sich mit ihnen zu identifizieren. Worte und Bilder werden kommen und gehen. Wenn Sie Ihre Augen wieder öffnen, werden Sie einen Impuls spüren, z.B. eine Tasse Kaffee zu trinken, jemanden anzurufen oder einfach weiterzuarbeiten. Dem sollten Sie nachgeben, zumindest werden Sie Ihren ersten Impuls registrieren. So können Sie sich mehrmals am Tag von äusseren Erwartungen lösen und herausfinden, was Sie selbst im Moment tatsächlich möchten.

Auszug aus dem Horoskop "Körper, Geist und Seele" für Selena Gomez. Text © 2017 by Susanne Christan, Astrologin. AstroStar © 2017 by AstroGlobe.