Merkur im Sternzeichen Krebs

astrologisches symbol merkur krebs

Denken und Fühlen - da ist für Sie manchmal kein grosser Unterschied, denn von Ihnen kann man mit Fug und Recht behaupten, dass Ihr Bauch bei allen Gedankengängen ein gewichtiges Wörtchen mitzureden hat. Was auch immer Ihnen durch den Kopf geht, muss sich auch Ihrer Gefühlslandschaft stellen. Dort prüfen Sie in einer Art innerem Monolog, wie es sich anfühlt und was es mit Ihnen macht, bevor Sie sich darauf näher einlassen und für gut befinden. Tritt ein mulmiges Gefühl dabei auf, kann Sie das noch so brillante Gedankenspiel nicht überzeugen. Dadurch ist Ihre Art zu Denken auf der einen Seite von einer grossen Eigenständigkeit gekennzeichnet und wann auch immer Sie über das, was Sie bewegt sprechen, ist spürbar, dass Sie es auch so meinen, wie es über Ihre Lippen kommt. Doch auf der anderen Seite bleiben Sie in Ihrer eigenen Subjektivität verhaftet und können Eindrücke nicht unabhängig von Ihrer Tagesverfassung verarbeiten. Je nachdem, wie Sie "drauf" sind, fallen Ihre Urteile aus - und damit stellen Sie sich manchmal selbst ein Bein, denn manch eine Situation bedarf vielleicht einer objektiveren Herangehensweise, wenn Sie von ihr profitieren wollen. Auch nehmen Sie sich alles sehr zu Herzen und fühlen sich immer gleich auch betroffen, selbst wenn es Ihnen gar nicht so nahe gehen müsste. Dadurch können Sie nur sehr schlecht nüchtern und unabhängig auf eine Angelegenheit zugehen, sondern erleben sich selbst immer wieder von Ihren eigenen Gefühlen beeinflusst und nicht selten blockiert. Diese Blockade drückt sich auf körperliche Ebene in Spannungen im unteren Bereich des Rumpfes aus, auf den Bauch und insbesondere auch auf den Magen. Es ist daher sinnvoll, diese Körperregionen zu stärken, denn dann können Ihre Gefühle im Fluss bleiben und es gelingt Ihnen dort, wo es angebracht ist, auch einmal die nötige emotionale Distanz zu wahren.

Besonders gut zu Ihrer Entspannung sind Waschungen und Bäder geeignet, z.B. nach der Methode Kneipp. Waschungen werden mit kaltem, wechselwarmem oder warmem Wasser vorgenommen, ob als Ganz- oder Teilwaschungen. Um das Wohlbefinden zusätzlich zu erhöhen, können Duftöle eingesetzt werden. Waschungen fördern die Durchblutung und darüber hinaus die Stoffwechselfunktionen. Auch bei Bädern unterscheidet man: Es gibt das Sitzbad, Hand- und Fussbäder, das Wannenbad und das Bewegungsbad. Auch hier kann man zur Erhöhung der Wirkung Öle, Kräuter oder Essenzen beigeben.

Auszug aus dem Horoskop "Wellness" für Hilary Swank. Text © 2017 by Christopher Weidner, Astrologe. AstroStar © 2017 by AstroGlobe.