Mond im Sternzeichen Schütze

astrologisches symbol mond schuetze

Sie sind hoffnungsvoll und idealistisch eingestellt. Sie wünschen sich ein Leben in Fülle und hoffen, dass Ihre idealistischen Träume wahr werden. Sie fühlen sich als Glückskind und die Ereignisse in Ihrem Leben interpretieren Sie dementsprechend. Weil Sie glauben, dass kein Mensch ohne einen sinnvollen Auftrag auf die Welt kommt, sind Sie fest davon überzeugt, dass Sie einen wichtigen Platz im Leben auszufüllen haben. Doch dieses Gefühl, persönlich bedeutsam zu sein, könnte Sie auch zu dem Glauben verleiten, Sie hätten ein Recht und Anspruch auf die Sonnenseite des Lebens.

Wenn Sie sich von schlechten Gedanken und miesepetrigen Menschen in Ihrer Zuversicht vergiftet fühlen, können Infektionskrankheiten - die ja eine bakterielle oder virale Vergiftung des Körpers sind - zu einer psychischen Reinigung verhelfen. Leber und Galle sind Ihre gefährdeten Organe, die auf psychische Giftspritzen mit einer Erkrankung reagieren können. Vor allem sollten Sie davon absehen, Ihre seelischen Enttäuschungen mit Genussmitteln zu dämpfen. Jedes Genussmittel ist im Übermass genossen Gift für Ihren Körper. Hüftgelenkserkrankungen und eine Entzündung des Ischiasnervs können ein Hinweis des Körpers sein, dass Sie Ihre triebhaft-animalische - oft auch sexuelle - Wesensseite abtrennen und nicht leben wollen. Vielleicht erkennen Sie vor dem Spiegel tatsächlich eine Zweiteilung Ihres Körpers: ab der Hüfte ist der Körper animalischer und oft stämmiger, während der Oberkörper eher feingliedrig ist, mit schmalen Schultern.

Wenn Sie aus allen Wolken fallen und eine unliebsame Realität droht, Ihnen Ihre Ideale wegzunehmen, fühlen Sie sich sinn-entleert und antriebslos. Sollten Sie krank werden, geht dem vermutlich ein Gefühl der Desillusionierung voraus. Nichts ist schlimmer für Sie, als von jemandem, dem Sie vertraut haben, enttäuscht zu werden. Zuversicht und Optimismus sind der Boden, auf dem Ihre Selbstheilungskräfte wachsen können. Wenn Sie krank sind, brauchen Sie deshalb guten Zuspruch und vor allem das Gefühl, dass alles - auch Ihre Beschwerden - sich wieder zum Guten wenden wird. Hinter jedem körperlichen und seelischen Schmerz suchen Sie nach einem Sinn. Erst wenn Sie den gefunden haben, dann können Sie Ihren inneren Heilungsprozess aktivieren. Gerade, wenn Sie sich an einem Tiefpunkt befinden, können Ihnen die heilenden Worte eines geistigen Führers wieder zu einer optimistischeren Haltung verhelfen. So kann auch ein Fieberschub Sie zu tiefem Glauben führen, weil Sie im Fiebertraum die helfende Hand gesehen haben. Im Krankheitszustand und auch in psychischen Krisenzeiten möchten Sie eigentlich nicht die Ursachen Ihrer Flaute unter die Nase gerieben bekommen. Solchen Selbsterkenntnissen wenden Sie sich lieber zu, wenn Sie wieder bei Kräften sind. Deshalb erholen Sie sich am besten, wenn Sie sich von Kritik und spitzen Zungen fern halten, um das Gute in der Welt wieder zu spüren.

Durch eine ganz einfache Körperübung können Sie mit der Energie Ihres Schützemondes in Berührung kommen. Stellen Sie Ihre Füsse in schulterbreitem Abstand nebeneinander und stehen Sie mit leicht gebeugten Knien so da, dass Ihr Becken locker schwingend zwischen den Hüftgelenken aufgehängt ist. Schliessen Sie nun Ihre Augen und beginnen Sie, kreisende, schwingende Hüftbewegungen zu machen, wobei Sie mit langsamen Bewegungen beginnen sollten. Versuchen Sie einen vollständig runden Kreis zu formen, wobei Ihr Oberkörper gerade, jedoch nicht steif bleiben sollte. Stellen Sie sich, während Sie Ihre Hüfte so hin- und her schwingen, vor, dass Ihr Bauch unterhalb des Nabels mit einer violetten Flüssigkeit gefüllt ist. Diese violette Flüssigkeit bewegt sich durch Ihre Kreisbewegungen in Ihrem Becken wie Wasser in einem kugelförmigen Gefäss. Versuchen Sie dabei, Ihren Afterschliessmuskel entspannt zu lassen. Nach etwa 2 bis 3 Minuten ruhen Sie sich am besten noch ein wenig im Liegen aus. Während dieser Übung können die Gefühle und Bedürfnisse, die Sie in Ihrem Bauch die ganze Zeit mit sich herumtragen, spürbar werden. Denken Sie dabei daran, dass alles, was Sie in diesem Moment erleben und fühlen, in Ordnung und ein Teil Ihres emotionalen Wesens ist.

Dem Zeichen Schütze wird in der Astrologie das Purpur zugeordnet. Violette und purpurfarbene Seidentücher können Sie auf Sessel und Tisch geschmackvoll ausbreiten. Sie schaffen sich dadurch eine Atmosphäre, in der Sie sich entspannen und vor sich hin sinnieren können.

Duftöle bewirken eine angenehme Atmosphäre im Raum, wenn sie in Duftlampen verdampft werden. Allerdings sollte man sich nicht ständig in duftenden Räumen aufhalten, weil sonst vereinzelt auch Unverträglichkeiten auftauchen können. Duftöle eignen sich hervorragend als Stimmungsmacher und sollten ausschliesslich als solche eingesetzt werden. Die Bergamotte mit ihrer anhebenden Duftkomponente kann dem Zeichen Schütze als Duftessenz zugeschrieben werden. Bergamotte belebt und hebt auch trübe Verstimmtheit wieder an, wodurch Selbstheilungskräfte frei werden können.

Auszug aus dem Horoskop "Körper, Geist und Seele" für Adele. Text © 2017 by Susanne Christan, Astrologin. AstroStar © 2017 by AstroGlobe.