Wie beeinflussen die Sterne die Gesundheit der 12 Sternzeichen?

Wo liegen die gesundheitlichen Schwachstellen der 12 Sternzeichen und was können Sie dagegen tun? Was brauchen Sie, um Körper, Geist und Seele harmonisch in Einklang zu bringen? In unseren kostenlosen Gesundheits-Typologien erfahren Sie, was Ihnen auf Ihrem Weg zu Gesundheit und Wohlbefinden besonders gut tut.

Wählen Sie ein Sternzeichen und bleiben Sie gesund:

Astromedizin: Wie Astrologie heilen kann

Astrologie und Medizin – für viele Menschen passen diese zwei Dinge nicht zusammen. Dabei handelt es sich bei der Astromedizin um eine uralte Wissenschaft, die sich schon seit vielen Jahrhunderten mit den Zusammenhängen zwischen den Sternen und der geistigen wie physischen Gesundheit der Menschen auseinandersetzt.

In der Astromedizin wird also davon ausgegangen, dass der Mensch und damit auch seine Gesundheit unmittelbar auf das Geschehen der Erde und zwischen den Himmelskörpern reagieren. Die physikalischen, irdischen, chemischen und materiellen Kräfte beeinflussen so jeden Tag aufs Neue unser Tun, Denken und Fühlen.

Es handelt sich daher um einen ganzheitlichen Ansatz der Medizin, wie er leider heutzutage nur noch selten praktiziert wird. Sich mit der Astromedizin auseinanderzusetzen kann Ihnen ganz neue Heilungsmöglichkeiten aufzeigen, dort wo selbst die Schulmedizin nicht mehr weiter weiss.

Hilfe, wo die Schulmedizin ratlos ist

Wir hören es immer wieder, beinahe täglich von Bekannten, im Radio oder auf der Arbeit: Viele Menschen haben gesundheitliche Beschwerden und niemand kann ihnen helfen. Häufig haben sie eine Odyssee von Arzt zu Arzt hinter sich, mussten zahlreiche zeitintensive, unangenehme oder auch schmerzhafte Untersuchungen über sich ergehen lassen und erhielten dennoch immer wieder die Diagnose: Wir konnten nichts finden.

Unerklärliche Schmerzen, Angststörungen, Haarausfall: Ein Ungleichgewicht im Körper kann sich in den verschiedensten Formen äussern. Ohne den ganzheitlichen Ansatz jedoch, sind wir Menschen häufig ratlos. Klar, am Haarausfall sind nicht immer nur Hormone schuld oder an den Knieschmerzen die Arthrose. Im Gegenteil: Häufig sind es gleich mehrere Ursachen, die zusammenspielen und eine Erkrankung hervorrufen.

Da aber ein Internist zum Beispiel nur den Magen, der Physiotherapeut nur die Wirbelsäule und der Hals-Nasen-Ohrenarzt nur die Sinnesorgane ansieht, werden die einzelnen Puzzlestücke in der modernen Medizin immer seltener zusammengesetzt. Der oder die Leidtragende sind am Ende Sie…

Astromedizin macht das Puzzle sichtbar

Genau hier kommt die Astromedizin ins Spiel. Durch den ganzheitlichen Ansatz werden solche puzzleartigen Zusammenhänge kombiniert, das Gesamtbild wird sichtbar und ebenso ganzheitlich kann auch die Heilung erfolgen. Viele Menschen allerdings, die Schulmediziner vorneweg, tun die Astromedizin heutzutage als Scharlatanerie ab. Doch hier wird nicht anhand Ihres Sternzeichens erkundet, welche Krankheit Sie wohl haben. Im Gegenteil: Die Astromedizin geht viel tiefer als Sie vielleicht denken. Ihr persönliches Geburtshoroskop, welches absolut einzigartig ist auf der Welt, wird beim astromedizinischen Ansatz genauestens unter die Lupe genommen und mit den laufenden Transiten und Konstellationen in Verbindung gebracht. Dadurch können sowohl Krankheiten präventiv verhindert als auch Ursachen entdeckt und Therapiestrategien entwickelt werden.

Wie funktioniert die Astromedizin?

Die Astromedizin agiert aber nicht allein aus den Horoskopen heraus, sondern stets auch im persönlichen Gespräch mit dem betroffenen Menschen. Ein gut ausgebildeter Therapeut der Astromedizin arbeitet daher prinzipiell ähnlich wie ein Psychotherapeut. Es geht um Fragen, Zuhören, Forschen und Nachdenken – und dieser ganzheitliche Ansatz ist schliesslich derjenige, der zurzeit mehr und mehr wieder von den Patienten gefordert wird. Begeben Sie sich selbst auf den spannenden Weg der Astromedizin und lernen Sie das grosse Ganze zu erkennen, gerne auch als Ergänzung zur Schulmedizin. Mit unseren Gesundheitshoroskopen oder dem Horoskop-Set "Wohlfühlmomente" können Sie schon jetzt erste Gehversuche in der Astromedizin unternehmen und werden gewiss bereits in Kürze ein besseres Wohlbefinden spüren. Manchmal sind jahrtausendealte Traditionen eben doch reicher an Erfahrung und Wissen als moderne Wissenschaften.

Gesundheit: Wo liegen die "Schwachstellen" der Sternzeichen?

Wie heisst es so schön: "Gesundheit ist nicht alles im Leben, aber ohne Gesundheit ist alles nichts!". Jeder Mensch durchleidet in seinem Leben die ein oder andere Krankheit. Mit etwas Glück (und einer gesunden Lebensweise) bleibt es aber bei einer Grippe, ein wenig Halsschmerzen oder auch einer Blinddarmoperation.

Doch es geht auch anders, wie viele Menschen mit Krebserkrankungen, Nervenkrankheiten oder Depressionen gewiss bestätigen würden. Kein Mensch ist natürlich davor gefeit, früher oder später ernsthaft zu erkranken.

Experten gehen aber davon aus, dass jeder von uns eine Art "Schwachstellen" im Körper hat, welche – ausgelöst durch Trigger wie Stress, eine ungesunde Ernährung oder auch einfach das Alter – besonders anfällig für Erkrankungen sind. Diese können zum Beispiel genetisch weitergegeben werden, wie häufig beim Brustkrebs der Fall.

Doch auch das Sternzeichen spielt dabei eine wichtige Rolle, so die einheitliche Meinung der Astrologie. Wenn Sie um Ihre "Schwachstellen" wissen, können Sie Krankheiten präventiv verhindern, im Fall der Fälle früher erkennen und so Ihre Heilungschancen drastisch erhöhen. Welche also sind die typischen "Schwachstellen" Ihres Sternzeichens? Also welche Organe müssen Sie besonders im Blick behalten?

Widder: Kopf und Gesicht

Widder sind echte "Sturköpfe" und deshalb auch genau hier anfällig für Erkrankungen. Diese reichen von einer Nasennebenhöhlenentzündung über Hautentzündungen im Gesichtsbereich bis hin zu chronischer Migräne.

Stier: Hals und Rachen

Der Stier gehört tendenziell zu den eher gesunden und wenig krankheitsanfälligen Sternzeichen. Doch wenn es einmal ziept und schmerzt, dann meist im Hals-, Nacken- oder Rachenbereich. Hierzu gehören geschwollene Lymphknoten, Stimmbandentzündungen oder auch Kehlkopfreizungen.

Zwillinge: Lunge und Bronchien

Zwillinge leiden nicht selten unter Problemen mit dem "Zwillingspaar" Lunge und Bronchien. Sie sind besonders anfällig für Heiserkeit über Lungenentzündungen bis hin zu chronischem Asthma. Dies hängt auch mit ihrer Neigung zu Allergien zusammen.

Krebs: Magen und Geschlechtsorgane

Der Krebs gilt als besonders stressempfindlich. Auf übermässigen Druck von aussen reagiert er vermehrt mit Magenbeschwerden wie Übelkeit oder Magengeschwüren. Werden diese ersten Anzeichen ignoriert, entwickelt der Krebs vergleichsweise schnell Erkrankungen der Geschlechtsorgane, wie Zysten, Brustverhärtungen, Eierstock- oder Hodenkrebs.

Löwe: Herz und Rücken

Der Löwe ist immer "mit ganzem Herzen" bei der Sache. Seine Leidenschaft kann jedoch auch zur Belastung werden und sich in Extrasystolen bis hin zum Herzinfarkt äussern. Und auch mit dem Rücken haben unter zu grosser psychischer Belastung viele Löwen zu kämpfen.

Jungfrau: Verdauung und Bauchraum

Jungfrauen hören gerne und viel auf ihr Bauchgefühl. Genau deshalb machen sich hier häufig die ersten Beschwerden bemerkbar. Sie gelten als besonders anfällig für Verdauungsstörungen, Polypen, Nahrungsunverträglichkeiten oder auch chronisch entzündliche Darmerkrankungen.

Waage: Blase und Nieren

Die Waage leidet vermehrt unter Problemen mit der Blase oder den Nieren. Vor allem emotionaler Stress und Störungen in sozialen (Paar-) Beziehungen hinterlassen bei ihr schnell Beschwerden wie Blasenentleerungsstörungen, Blasen- oder Nierenentzündungen.

Skorpion: Blutkreislauf und Gefässe

Der Skorpion wünscht sich ein Leben im "Flow". Laufen die Dinge einmal nicht wie gewünscht, ist dies häufig auch bei seinem Blutkreislauf der Fall. Er neigt besonders zu Gefässverengungen, Krampfadern oder auch Kreislaufproblemen.

Schütze: Leber und Lunge

Unzufriedenheit äussert sich beim Schützen gleich auf zweierlei Ebene: Er neigt einerseits zu Erkrankungen der Leber. Doch auch die Lunge ist eine typische Schwachstelle des Schützen. Harmlos sind diese Erkrankungen leider nur selten: Wenn sich die Lunge bemerkbar macht, dann häufig als Lungenemphysem, Lungenödem oder sogar zusammengefallener Lungenflügel.

Steinbock: Skelett und Gelenke

Der fleissige Steinbock ist immer am Arbeiten und stets in Bewegung. Das ist zwar löblich, doch auf Dauer eine echte Belastung für seinen Bewegungsapparat. Vor allem die Knie machen dem Steinbock oft früher oder später zu schaffen – häufig in Form der altersbedingten Abnutzung, also Arthrose.

Wassermann: Nerven und Herz

Ständig unter Anspannung und mit hohen Anforderungen an sich selbst, geben beim Wassermann häufig zuerst die Nerven nach. Ob dies nun in einer Angststörung resultiert oder sogar dem Herzinfarkt, ist dabei von Fall zu Fall unterschiedlich.

Fische: Ohr und Gleichgewichtsorgan

Viele Fische leiden unter ständigen Problemen mit ihren Ohren. Und da genau hier das Gleichgewichtsorgan angesiedelt ist, gehören auch Schwindel oder die Krankheit "Morbus Menière" zu den typischen Erkrankungen dieses Sternzeichens.

Ihr persönliches Horoskop für ein gesünderes und längeres Leben

Keine Sorge: Es geht nicht darum, Ihnen Angst einzujagen. Schliesslich ist jeder Mensch unterschiedlich und keine dieser Krankheiten muss wirklich ausbrechen. Es handelt sich lediglich um die Beobachtung gewisser Häufungen von Organerkrankungen für die unterschiedlichen Sternzeichen. Ein zusammengefallener Lungenflügel wie beim Schützen jedoch, tritt fast ausschliesslich in der Folge eines Unfalls auf. Also verfallen Sie nicht in Panik, sondern hegen Sie stattdessen eine gesunde Lebensweise, beobachten Sie Ihre persönlichen "Schwachstellen" und lernen Sie Ihren Körper sowie seine Alarmsignale besser kennen. Hierbei kann Ihnen das „Jahreshoroskop Gesundheit“ mit einer noch individuelleren Analyse unter die Arme greifen – für ein glücklicheres, längeres und gesünderes Leben!

Alle kostenlosen Sternzeichen-Beschreibungen im Überblick

Sind Sie neugierig geworden und möchten noch mehr über ein bestimmtes Sternzeichen erfahren? Die folgenden Links führen Sie direkt zu allen kostenlosen Sternzeichen-Beschreibungen, sowie zu den kostenlosen Horoskopen auf unserer Webseite.

Wählen Sie ein Thema und erfahren Sie alles über die 12 Sternzeichen: