Ernährung und Essgewohnheiten - Sternzeichen Schütze

Dem Schützen kann man nicht nur typische Eigenschaften zuordnen, sondern auch Vorlieben und Dinge, die er besonders mag - dazu zählen auch Essgewohnheiten und Nahrungsmittel. Hier erfahren Sie, was für ein Ernährungstyp der Schütze ist und was ihm besonders schmeckt.

Ernährung und Essgewohnheiten für das Sternzeichen Schütze
© cidepix / Fotolia | © Natalya Levish / Fotolia

Sternen-Küche im Zeichen des Schützen

Schütze-Geborene zeigen sich gerne weltmännisch. Da sie meist recht reiselustig sind, haben sie viel Erfahrung mit fremdländischen Speisen. Ihre naturgegebene Aufgeschlossenheit macht sie ausserdem zu experimentierfreudigen Köchen, die zu Hause gerne nachkochen, was ihnen im Urlaub so gut geschmeckt hat. Vom thailändischen Curry über afrikanisches Couscous bis hin zu Maisfladen peruanischer Art kommt bei ihnen alles auf den Tisch, was irgendwie exotisch ist. Dabei darf es ruhig auch rustikal zugehen, wie eben in einer echten Cantina. Tischdekoration ist Nebensache. Was für sie zählt, ist das Hauptgericht, aber sonntags darf auch ein süsser Nachtisch nicht fehlen.

⇑ zurück zum Inhaltsverzeichnis

So präsentiert sich der Schütze am Herd

Unternehmungslustig und aktiv wie die Schützen sind, werden sie wohl selten allein zu Hause speisen. Entweder sind sie irgendwo unterwegs oder sie haben spontan Freunde zum Essen eingeladen. Da kann von einer Planung von langer Hand natürlich nicht die Rede sein. Schnell noch in den Supermarkt und dann munter drauflosgekocht, so halten es die Schützen. Sollte einmal etwas schiefgehen, dann sind die Schützen eher amüsiert und beweisen sich in der Improvisation. Schon in der Küche sieht man, wie viel Raum die Schützen brauchen – und wie gern sie reisen. Die Parmesanreibe wurde vom letzten Urlaub aus Italien mitgebracht, der Wok aus Thailand importiert und das Rezept stammt aus Südafrika. Der Speiseplan ist oft ein kulinarischer Streifzug durch fremde Gefilde, heimische Gerichte gibt es dagegen eher selten.

⇑ zurück zum Inhaltsverzeichnis

So mag es der Schütze kulinarisch

Portionen zählen die Schützen nicht ab, auf der Tafel muss sich eine verschwenderische Fülle ergiessen. Üppig ist das Stichwort, denn Schützen lieben es aromatisch, süss und fettig. Mit Fett braten oder backen und dazu dann vielleicht noch eine Sahnesosse, da kommt Freude bei den Schützen auf. Und erst die Nachspeisen: Sahnepudding, Mousse au Chocolat oder Sachertorte, alle reichhaltigen Desserts dieser Welt sind willkommen. Die liebsten Gemüsesorten sind Aubergine und Artischocke, im Obstfach finden wir Ananas, Rhabarber, Birnen und Pfirsiche. Und nachdem öfter Speisen aus aller Herren Länder zubereitet werden, ist das Gewürzregal besonders gut bestückt. Bevorzugt werden Basilikum, Petersilie und Muskat. Während sie in Gedanken schon ihr nächstes Abenteuer planen, nippen die Schützen zufrieden an einem Glas fruchtiger Bowle mit einem Spritzer Weisswein.

⇑ zurück zum Inhaltsverzeichnis

Ernährung und Diät nach den Schütze-Sternen

Als Feuerzeichen brauchen Sie eine mineralstoff- und vitaminreiche Kost, die zusammen mit Kohlehydraten aufgenommen werden sollte. Bei Ihrer Reiselust ist es kein Wunder, dass Sie Südfrüchte besonders lieben. Dabei gilt: je exotischer, desto besser. Ausserdem mögen Sie es scharf.

Lebensfroh und optimistisch wollen Sie sich keinem Diktat beugen, auch nicht einem gängigen Schönheitsideal. Sie essen, was Ihnen schmeckt und das auch gerne einmal im Übermass. Dabei gelingt es Ihnen wie keinem anderen Sternzeichen, auf unkomplizierte Weise Ihre Figur zu halten. Sie bewegen sich gerne an der frischen Luft, laufen viel und brauchen ein sportliches Hobby, um sich wirklich wohlzufühlen.

Nach ausgiebigen Fernsehabenden zieht es Sie recht schnell wieder hinaus in die weite Welt. Zeit um wirklich Fett anzusetzen haben Sie also praktisch gar nicht. Wenn eine Diät aus gesundheitlichen Gründen dennoch einmal notwendig ist, dann achten Sie auf eine leichte, eiweissreiche Kost: viel Fisch, Gemüse und Früchte tun Ihnen dabei besonders gut. Vielleicht haben Sie ja auch eine Schwäche für die Sushi-Diät?

Diät-Tipp der Sterne

Probieren Sie die Japan-Diät: Leichte, eiweissreiche Kost mit viel Fisch, Gemüse und Reis, dazu ungesüsster grüner Tee.

⇑ zurück zum Inhaltsverzeichnis

Gesunde Vitaminspender für den Schützen

Schützen gelten als ziemlich aufgeschlossen und lieben Exotisches. So ist es kein Wunder, dass sie im eigenen Garten gerne Kiwis ziehen. Diese erinnern nämlich an Australien, wohin der typische Schütze ja immer schon einmal reisen wollte. Auch Chilischoten in möglichst vielen Varianten dürfen im Schütze-Garten nicht fehlen. Die grossen Schoten verwendet er für den griechischen Salat, die kleinen Feuerzwerge kommen ins Curry. Allzu viel Aufwand bei der Pflege betreibt dieses Feuerzeichen allerdings nicht, sodass anspruchsvollere, exotische Nutzpflanzen nicht infrage kommen.

Obst: Orangen, Ananas, Bananen, Guave, Kiwi, Maracuja

Gemüse: Artischocken, Bambussprossen, Blumenkohl, Radicchio, Chicorée, Steinpilze, Chili

⇑ zurück zum Inhaltsverzeichnis

Gewürze und Kräuter in der Schütze-Küche

Der optimistische Schütze ist ein Feuerzeichen und hat eine Schwäche für Gewürzmischungen, die meist einem bestimmten Land zugeordnet sind. So gibt es in seinem Würzschrank oft eine mexikanische, eine italienische und eine französische Variante. Generell mag er Gewürze, die einen eigenwilligen Geschmack haben: Salbei, Estragon, Ingwer und Curry gehören da unweigerlich dazu. Knoblauch presst er gern frisch über sein Gericht und eine ordentliche Portion Zwiebeln im Essen schmeckt dem Schützen ebenfalls. Ausserdem mag er auch Basilikum, Fenchel, Kerbel, Zitronenmelisse, Zimt, Zitronengras, weisser Pfeffer und Koriander.

⇑ zurück zum Inhaltsverzeichnis

Was landet beim Schützen auf dem Grill?

Am besten passt zum Schützen ein Barbecue im Westernstyle. In der Nachbarschaft ist er für seine Grillabende schon fast ein bisschen berüchtigt, auch wenn er nicht gleich am offenen Lagerfeuer grillt und dazu mit der Gitarre musiziert. Im Sommer heizt er seinen Holzkohlegrill nämlich fast jeden Abend an und probiert alles aus: Schwein, Wild oder Fisch – auf seinen zahlreichen Reisen hat er eifrig Rezepte gesammelt und brutzelt jetzt munter drauflos. Besonders gut schmecken ihm dazu scharfe und afrikanische Sossen.

⇑ zurück zum Inhaltsverzeichnis

Süsse Leckereien für den Schützen

Der reisefreudige Schütze denkt meist noch mit Wehmut an die leckere Apfeltorte aus Frankreich oder die Mirabellenschnitte aus Wien. Und weil es so schwer ist, diese Spezialitäten auch daheim zu bekommen, backt er sie kurzerhand selbst. Manchmal kauft er im Reiseland sogar noch ein entsprechendes Kochbuch, damit er ganz sicher an ein Originalrezept gelangt. Schützen mögen Holunder, Johannisbeeren und Rhabarber und backen im Sommer gerne Blätterteigtaschen, die mit diesen Früchten gefüllt werden.

Eis, Eis, Baby ... welche Eissorten nascht der Schütze am liebsten?

Auf seinen Reisen rund um die Welt sammelt der Schütze eine Menge Erinnerungen und versucht zu Hause das eine oder andere nachzukochen. Doch es gelingt ihm nicht, das wunderbare Spaghettieis zu imitieren, das er an der italienischen Adria gegessen hat. Auch das exotische Papayaeis aus Brasilien bekommt er nicht so hin. So muss er dann doch wieder auf Reisen gehen, um seine Eisträume zu verwirklichen.

⇑ zurück zum Inhaltsverzeichnis

Himmlischer Teegenuss für den Schützen

So ein Tee für einen Schützen sollte schon etwas hermachen, wie beispielsweise der Malven-Tee: Seine wunderbare rötliche Farbe ist betörend, er überrascht mit einem säuerlichen Geschmack und man sagt ihm aphrodisierende Wirkung nach. Alternativ kann der Schütze auf Eibisch-Tee zurückgreifen, der ebenfalls zur Familie der Malvengewächse gehört. Gleichsam betörend ist der Lavendel, auf den der Schütze nicht in seinem Teerepertoire verzichten sollte. Die blau-violetten Blüten sind nicht nur dekorativ, sondern bestechen auch durch ihren intensiven, blumigen Duft. Als Aufguss überrascht Lavendel dann aber mit einem unerwartet bitteren Geschmack – und genau dieser Widerspruch gefällt dem abenteuerlustigen Schützen.

⇑ zurück zum Inhaltsverzeichnis

Die besten Drinks & Cocktail Rezepte für den Schützen

Sind Sie beim Anblick einer ellenlangen Cocktailkarte meist ratlos? Haben Sie eine Party geplant, aber wissen nicht, welche Drinks Sie Ihren Gästen servieren sollen? Die Sterne wissen Rat! Wir erklären Ihnen, wie Sie sich Ihren Astro-Cocktail selbst mixen können und welche Drinks am besten zum Schützen passen.

Die perfekte Erfrischung für den Schützen (ohne Alkohol)

Fruity Coconut – unkompliziert, untypisch, ungewöhnlich

Zutaten: 20cl alkoholfreies Bier, 15cl Ananassaft, 4cl Kokossirup, Minzblättchen, Crushed Ice

Zubereitung: Bier, Ananassaft und Kokossirup mixen. Minzblättchen und Crushed Ice in ein Glas füllen, Cocktail dazugeben.

Der perfekte Partydrink für den Schützen (mit Alkohol)

Singapore Sling – lässt den Geist in die Ferne schweifen

Zutaten: 12cl Ananassaft, 3cl Gin, 1,5cl Cherry Brandy, 1,5cl Cointreau, 1,5cl Bénédictine, 1,5cl Limettensaft, 1cl Grenadine, 1 Spritzer Angosturabitter, Eiswürfel

Zubereitung: Alle Zutaten in den Shaker geben, gut mischen. In ein Longdrinkglas geben.

⇑ zurück zum Inhaltsverzeichnis

Alle kostenlosen Schütze-Texte im Überblick

Sind Sie neugierig und möchten noch mehr über das Sternzeichen Schütze erfahren? Die folgenden Links führen Sie direkt zu allen kostenlosen Schütze-Beschreibungen, sowie zu den kostenlosen Schütze-Horoskopen auf unserer Webseite.

Wählen Sie ein Thema und erfahren Sie alles über den Schützen: