Sternzeichen Wassermann von A bis Z

Wie gut kennen Sie das Sternzeichen Wassermann? Wir verraten Ihnen von A bis Z, was Sie schon immer über Wassermann-Geborene wissen wollten. Typische Eigenschaften, wen sie lieben, wie sie ticken und was sie brauchen, um glücklich zu sein.

A

B

C

D

E

F

G

H

I

  • -

J

K

L

M

N

  • -

O

P

Q

  • -

R

S

T

U

V

W

X

Y

Z

  • -

Das Sternzeichen Wassermann von A bis Z

Wassermann – 21. Januar bis 19. Januar

Tiefgründige Gedanken, intellektuelle Vorstellungen und humanistische Ideen kennzeichnen das Luftzeichen Wassermann. Dieser gibt sich zumeist hintergründig und ruhig, kann aber auch exzentrisch und energisch auftreten. Dem Fortschritt gegenüber offen, legt dieses Tierkreiszeichen grossen Wert auf Unabhängigkeit.

Mitunter ist er launisch, zieht sich zurück und kann bei Meinungsverschiedenheiten eine hartnäckige Kompromisslosigkeit an den Tag legen. Ein Wassermann von seiner besten Seite ist energisch, neugierig und witzig, immer bereit zu helfen, die Welt zu einem besseren Ort zu machen. Aus diesem Willen und ihrer aufgeschlossenen Art resultiert die Fähigkeit, Menschen zu verstehen und deren Konflikte zu lösen.

Der Wassermann im Kurzüberblick

Element: Luft
Herrscher: Uranus
Tarotkarte: Der Stern
Motto: Ich weiss!
Charaktermerkmal: friedensliebend, treu, erfinderisch, aber auch exzentrisch oder trotzig
Archetyp: Uranus
Farbe: Blau
Stein: Aquamarin
Frucht: Passionsfrucht, Guave, Mango, Limone
Der Wassermann wohnt im 11. Haus der Astrologie – Freundschaft und Visionen
Herrscher der 1. Dekade: Uranus
Herrscher der 2. Dekade: Merkur
Herrscher der 3. Dekade: Venus

Berühmte Menschen – als Wassermann geboren

  • 24. Januar: Friedrich II. alias Friedrich der Grosse, König von Preussen und ausserordentlicher Staatsmann mit modernen Ansichten
  • 24. Januar: Hadrian – römischer Kaiser, nach ihm ist der Hadrianswall zwischen England und Schottland benannt
  • 27. Januar: Wilhelm II., König von Preussen und Kaiser von Deutschland
  • 27. Januar: Wolfgang Amadeus Mozart, aus Salzburg stammender weltberühmter Komponist und Kapellmeister
  • 30. Januar: Franklin D. Roosevelt, Politiker und US-Präsident
  • 30. Januar: James Watt, schottischer Erfinder und Technikgenie, nach ihm wurde die elektrische Leistung als Watt benannt
  • 30. Januar: Phil Collins, britischer Sänger, Schlagzeuger und Superstar der Rock-Szene
  • 31. Januar: Theodor Heuss, deutscher Politiker und Bundespräsident
  • 2. Februar: Shakira Isabel Mebarak Ripoll alias Shakira, temperamentvolle kolumbianische Pop-Ikone
  • 2. Februar: Hella Kemper alias Hella von Sinnen, deutsche Komikerin und Moderatorin
  • 4. Februar: Ludwig Erhard, zweiter deutscher Bundeskanzler
  • 5. Februar: Ronaldo, Ausnahmefussballer und einer der teuersten Profifussballer aller Zeiten
  • 6. Februar: Bob Marley, jamaikanischer Musiker, der den Reggae weltweit berühmt machte
  • 6. Februar: Ronald Reagan, Schauspieler und US-Präsident
  • 6. Februar: Natalie Cole, Tochter der Jazz-Legende Nat King Cole, Sängerin, 9-fache Grammy-Preisträgerin
  • 6. Februar: Sári Gábor alias Zsa Zsa Gabor, US-amerikanische Schauspielerin und Dame der High Society mit 9 Ehemännern
  • 9. Februar: Carla Del Ponte, Chefanklägerin des Internationalen Strafgerichtshofes
  • 11. Februar: Jennifer Aniston, US-amerikanische Schauspielerin
  • 12. Februar: Abraham Lincoln, US-Präsident
  • 13. Februar: Robbie Williams, englischer Popstar
  • 16. Februar: John McEnroe, exzentrischer Tennisprofi mit einer ausserordentlichen Erfolgsbilanz
  • 17. Februar: Michael Air Jordan, gilt als einer der besten Basketballspieler aller Zeiten
  • 17. Februar: Paris Hilton, Jetset Girl, Unternehmerin und Erbin des Hilton-Imperiums
  • 18. Februar: Enzo Ferrari, Gründer der Scuderia Ferrari, Begründer der Ferrari-Legende und Autorennfahrer

Der Wassermann – der fortschrittliche Humanist

Wassermänner setzen sich für soziale Belange und humanistische Themen ein, aber nicht pausenlos. Sie brauchen zwischendurch Zeit für sich. Dabei ziehen sie Einsamkeit vor, um ihre Batterien aufzuladen. Diese Mischung aus Kontaktfreude und introvertiertem Verhalten erschwert es ihnen und ihrem Umfeld, ein gleichmässig aktives Leben zu führen.

In der Tat sind Wassermänner komplizierte Persönlichkeiten. Sie sind charmant und zugleich sprunghaft, sind aber immer positiv und auf eine natürliche Art freundlich.

Als Luftzeichen hat der Wassermann gelernt, seinen Intellekt zu nutzen. Dies bedeutet aber auch, dass er permanent nach geistiger Stimulation sucht. Ist diese nicht verfügbar, langweilt er sich, was sich deutlich auf seine allgemeine Motivation auswirkt.

Der Wassermann – kommunikativ, teamfähig und schüchtern

Der Wassermann hält durch intelligente Gespräche ein Team in Bewegung. Allerdings benötigt er eine gewisse Anlaufzeit, um diese Fähigkeit zu entfalten. Grund dafür ist seine angeborene Schüchternheit.

Ausserdem braucht er eine Vorwärmphase, um die anderen Gruppenmitglieder kennen zu lernen und Vertrauen zu fassen. Läuft es in einer Gruppe nicht so, wie sich der Wassermann es vorstellt, kann er aggressiv werden.

Der Wassermann hat Visionen

Einige Wassermänner scheinen in die Zukunft blicken zu können. Zumindest haben Menschen aus diesem Sternzeichen das Verlangen, vorauszuplanen. Bei diesen Zukunftsplänen geht es nicht um die kommende Woche oder den nächsten Monat, sondern um Zeitspannen von einem Jahrzehnt und mehr.

Wassermänner sind Visionäre, die mit ihrer von Uranus verliehenen Denkkraft als Vordenker und Humanisten anerkannt sind. In der Gruppe arbeiten sie hervorragend mit anderen zusammen. Allerdings nur so lange, wie ihnen Freiheiten gegeben sind.

Fühlt sich ein Wassermann beengt, eingeschränkt oder gegängelt, kann es passieren, dass er fluchtartig die Gruppe verlässt. Und dies, obwohl er Einsamkeit hasst. Wobei es hier eine Ausnahme gibt. Fühlt sich das Luftzeichen erschöpft und ausgelaugt, zieht es sich zurück, um zu regenerieren.

Humanismus und Menschenrechte stehen beim Wassermann ganz oben. Der Wassermann vertritt oftmals eine ureigene Meinung, die deutlich von der der Masse abweicht. Aber diese Standpunkte sind durchdacht und begründet, weshalb er Respekt und Bewunderung erntet.

Dieses Sternzeichen verspürt den Drang, die Welt zu einem besseren Ort zu machen. Menschenrechte, der Kampf für Schwächere und humanistische Ideen gehören zu ihren Idealen. In der Folge sind unter den Wassermännern etliche Freiheitskämpfer und Rebellen zu finden, aber auch einflussreiche Persönlichkeiten mit fortschrittlichen Ideen.

Zu letzteren gehören beispielsweise Abraham Lincoln und Friedrich der Grosse. Diese Staatsmänner folgten dem eigenen Kopf. Sie kämpften gegen Ungerechtigkeiten und modernisierten die Art zu leben.

Der Wassermann in der Liebe

Der Wassermann mag nicht allein sein, ist aber auch nicht für die Dualität geboren, weil ihr Drang nach Freiheit zu ausgeprägt ist. In der Folge ist es für ihn schwer, eine Beziehung aufzubauen. Noch schwieriger ist es für ihn, diese Beziehung auf Dauer am Leben zu halten.

Allerdings: Hat der Wassermann den perfekten Partner gefunden, ist er unerschütterlich loyal und fürsorgend. Solche Beziehungen können ewig halten, aber nur wenn der Wassermann seine Unabhängigkeit und Integrität behalten darf. Wird ihm nur ein Teil genommen, kommt es fast immer zum Bruch.

So treten Wassermänner in Erscheinung

Wie bei jedem Sternzeichen, so sind auch bei den Wassermännern die verschiedenen Eigenschaften individuell unterschiedlich stark ausgeprägt. Wie intensiv sich diese durchsetzen, wird durch die Aszendenten, Planeten und die Sonne entschieden. Vor allem die Sonne hat einen grossen Einfluss, denn nach ihrem Stand zur Geburtsstunde eines Wassermanns entscheidet sich, welcher Dekade dieser angehört.

Wassermann der 1. Dekade – geboren vom 21. Januar bis 29. Januar

Diese Wassermänner sind wissbegierige Denker und Forscher. Sie nehmen nichts leicht, sondern fühlen sich für alles um sie herum verantwortlich. Hat etwas ihr Interesse geweckt, lässt es sie nie ganz los.

Der kardinale Wassermann besitzt hohe Ideale. In der Gemeinschaft kann er sich und seine Persönlichkeit aufgeben. Dies hat nichts mit Schwäche zu tun. Diese Wassermänner opfern ihre gesamte Kraft und Energie, um eins mit der Gruppe zu werden.

Wassermann der 2. Dekade – geboren vom 30. Januar bis 9. Februar

Dieser Wassermann lebt mit einer meditativen Klarheit, obwohl seine Gedankengänge stark mythisch beeinflusst sind. Er hat eine Veranlagung für Ängste, die ihn gefangen halten können und ihm seine Freude stehlen.

Er will seine Welt zu einer plausiblen Einheit formen. Dazu analysiert er so lange, bis ihm die Zusammenhänge klar sind. Wird etwas nicht verstanden, wird es untersucht und erforscht, bis die letzten Unklarheiten beseitigt sind. Deshalb handeln Wassermänner der zweiten Dekade nie spontan oder aus rein emotionalen Gründen.

Eine feste Routine, ein geregeltes Leben sind diesem Wassermann wichtig. Generell ist er sparsam, wobei er Qualität bevorzugt und Quantität für unnötig hält. Ein hervorragendes Beispiel für einen Wassermann der zweiten Dekade ist die Schweizerin Carla Del Ponte. Sie hat geradezu emotionslos und immer besonnen den Internationalen Strafgerichtshof zu einer weltweit anerkannten Institution gemacht.

Wassermann der 3. Dekade – geboren vom 10. Februar bis 19. Februar

Der Wassermann der letzten Dekade ist ständig auf der Suche nach Wahrheiten. Und er braucht Verbindungen zu anderen, solche die lange halten und echt sind. Er analysiert ständig, verbessert seine Vorhaben und Pläne pausenlos, ohne jemals mit dem Ergebnis zufrieden zu sein.

Dabei geben sie sich bescheiden, aber offen. Ihre Neugier versiegt niemals. Dies kann dazu führen, dass sie unlogische oder verrückte Wege einschlagen und die seltsamsten Verbindungen eingehen. Die Lösung der Geheimnisse unserer Zeit ist das hohe Ziel der Wassermänner der dritten Dekade.

Einer der markantesten Vertreter dieser Wassermänner ist zweifelsohne Enzo Ferrari. Der Rennfahrer und eigenwillige Unternehmer hat mit seinem analytischen Verstand, seiner Wissbegierde und seinen ständigen Verbesserungen aus dem Nichts die wohl berühmteste Sportwagenmarke der Welt erschaffen hat.