Sonne im sechsten (6.) Haus

astrologisches symbol sonne haus 6

Sie sind zuverlässig, arbeitsam und pflichtbewusst. Man kann sich auf Sie verlassen, weil Sie Ihre Lebenskraft einem grösseren Ganzen widmen wollen. Sie sind ein kooperativer Mitarbeiter, der ohne egozentrische Starallüren das Gesamtwerk in den Vordergrund stellt.

Wenn Sie stets unbedingt alles richtig machen möchten, sind Sie sich Ihrer Kraft allerdings nicht mehr so sicher. Dann könnten Sie bei jedem scheinbaren Fehler in Grund und Boden versinken, weil Sie sich kurzerhand selbst als unfähig und unzureichend aburteilen. Eine solche Einstellung mobilisiert die Angst, dass Ihnen eine Aufgabe über den Kopf wachsen könnte. Eine Krankheit mag Sie in manchen Fällen von Ihrer Überforderung erlösen. Ihre Unsicherheit, dass irgendetwas mit Ihnen nicht in Ordnung sein könnte, leben Sie möglicherweise mit hypochondrischen Zügen aus. In solchen Fällen fehlt Ihnen das Vertrauen, am richtigen Platz zu sitzen, an dem Sie Ihre Fähigkeiten nutzbringend einsetzen können. Der Kernpunkt liegt in Ihnen selbst: Sie fügen sich selbst Schaden zu, wenn Sie sich ausschliesslich nach den Modalitäten und Vorschriften anderer ausrichten. Mit solchen Einstellungen übergehen Sie Ihre innere Ordnung und Ihren individuellen Rhythmus. Sie verlieren das Ruder über Ihre Kräfte und das mag sich auf körperlicher Ebene beispielsweise in Herzrhythmusstörungen zeigen.

Um Ihrer Rolle nach aussen hin gerecht zu werden, geben Sie weder gegenüber sich selbst noch nach aussen hin zu, dass Sie zeitweise überfordert sind. Im Gegenteil: keiner soll merken, dass mit Ihnen etwas nicht in Ordnung ist - so überarbeiten Sie sich womöglich. Die Folge ist Nervosität, die sich vielleicht organisch in Verdauungsproblemen zeigt. Perfektionistische Selbstansprüche können Sie dazu verleiten, mehr Kraft in ein Projekt zu investieren, als Sie in Wirklichkeit wollen. Deshalb können Sie mit einem Erfolg kaum zufrieden sein, denn Sie entdecken immer Besseres und Perfekteres. Um ehrgeizig am Ball zu bleiben, verbrauchen Sie aber viel Energie, um sich zu motivieren. Sobald Sie dazu übergehen, Ihre Arbeit als Beitrag zu einem Gesamtwerk zu betrachten, kommt auch wieder die Freude auf, am Funktionieren eines Projektes beteiligt zu sein. Sie entlasten sich selbst, wenn Sie sich nicht alleinverantwortlich für das Gelingen eines Unternehmens machen, sondern die Mitarbeit anderer in Anspruch nehmen und auch schätzen. Körperliche Funktionsstörungen könnten darauf hinweisen, dass Sie zu sehr damit beschäftigt sind, Ihr Leben nur aus sich selbst heraus zu meistern. Die Geschenke, die Ihnen Ihre Mitmenschen bescheren, werden Sie jedoch erst sehen, wenn Sie sich auf ein soziales Miteinander verlassen.

Sicherlich haben Sie schon an sich beobachtet, dass Sie am rationellsten arbeiten, wenn Sie sich nicht allzu sehr von anderen in Geschwindigkeit und Modus beeinflussen lassen. Deshalb sollten Sie Ihre biorhythmischen Tagestiefs mit gutem Gewissen kreativ nutzen. Sie wissen es im Grunde genommen längst, dass Sie nach einer erholsamen Pause wieder mit viel mehr Schwung an die Arbeit gehen können. Eine Biorhythmuskurve kann Ihnen bei der Einteilung Ihrer Kräfte für die Tages- oder Wochenplanung gute Dienste leisten. Solange Sie sich immer wieder mit vielen Aufgaben kräftemässig verzetteln, kann die Beschäftigung mit dem Mondkalender Sie Rhythmen näher bringen, von denen wir Menschen abhängig sind. Hierdurch können Sie sich Anregungen für Arbeitseinteilungen einholen - und das mag Sie ein wenig davon abbringen, alles Mögliche für die Woche schon an einem Tag vorzubereiten. Ein ökonomisch ausgeheckter Zeitplan kann Erholung und Struktur im Alltag verbinden, sodass am Ende trotzdem alle wichtigen Aufgaben erledigt sind. Empfehlenswert ist hierzu das Buch von Johanna Paungger und Thomas Poppe: "Vom richtigen Zeitpunkt".

Sie kommen zu Ihrer Kraft, wenn Sie mehr auf Ihre eigenen Empfindungen hören und die Botschaften, die Ihnen Ihr Körper sendet, auch ernst nehmen. Sie fühlen sich mit einem geregelten Tagesablauf wohl, weil dann Ihr innerer Rhythmus von Spannung und Entspannung gewährleistet ist. Je mehr Sie darauf achten, Ihre Kräfte für Projekte und Menschen einzusetzen, die Ihnen etwas bedeuten, desto sicherer fühlen Sie sich. Wie von einer unsichtbaren Hand gelenkt, leitet Sie Ihre innere Stimme zum rechten Handeln an. Dann müssen Sie sich nicht mehr in Endlosprojekten beweisen. Sie machen intuitiv alles richtig, wenn Sie auf Ihr Herz hören und Ihre eigenen Empfindungen nicht mehr zu verschleiern versuchen.

Auszug aus dem Horoskop "Körper, Geist und Seele" für Papst Franziskus. Text © 2017 by Susanne Christan, Astrologin. AstroStar © 2017 by AstroGlobe.