Mond im siebten (7.) Haus

astrologisches symbol mond haus 7

Manche sagen, Sie könnten es nicht ertragen, ganz auf sich selbst gestellt zu sein - Sie hätten einfach Angst vor Langeweile. Richtig ist zwar, dass Sie sich schwer tun, einsam vor sich hinzubrüten, aber es nicht die Langeweile die Sie scheuen, sondern die Angst vor der Leere, die dann auftreten könnte, wenn die Geräusche der Welt um Sie herum verstummen. Das kann sich dahingehend äussern, dass Sie sich von einer Begegnung in die nächste stürzen, eine Beziehung nach der anderen eingehen, nur um nicht für sich sein zu müssen. Es ist jedoch wichtig, dass Sie hin und wieder Zeit finden, sich damit zu beschäftigen, was in Ihnen steckt! Wer immer nur Augen für andere hat, der wird sich eines Tages selbst aus den Augen verlieren. Um dem vorzubeugen, ist es nötig innezuhalten und zu reflektieren. Oft genügt es, wenn Sie sich für kurze Zeit zurückziehen, und anstatt das Gespräch mit anderen, den Dialog mit sich selbst suchen - unterhalten Sie sich einfach mal mit sich selbst! Das kann erstaunliche Effekte haben. Folgende Fragen könnten Sie sich stellen: Bin ich zu sehr bei anderen und zu wenig bei mir selbst? Kenn ich meine eigenen Bedürfnisse noch? Welche Bedürfnisse sind das? Wie fühle ich mich mit mir selbst? Bin ich noch in Harmonie mit mir oder habe ich mein inneres Gleichgewicht für die Harmonie mit meiner Umwelt aufgegeben? Und ganz besonders: Was kann ich tun, um meine eigenen Bedürfnisse wieder ins Lot zu bringen? Was ist der nächste Schritt?

Auch mit Hilfe von Musik und Klängen können Sie einen ausgezeichneten Ausgleich zur allgegenwärtigen Eindrucksüberflutung schaffen. Musik ist in erster Linie Geschmacksache und deshalb ist es schwer, hier Empfehlungen auszusprechen, welche Musik Ihnen zusagen würde und welche nicht. Dennoch ist es nicht abwegig von bestimmten Klangqualitäten zu sprechen, welche die typischen Eigenschaften Ihrer Konstellation widerspiegeln und deshalb in der einen oder anderen Form sehr wohl geeignet sind, Ihre Persönlichkeit anzusprechen und energetisch ins Lot zu bringen.

Was ist das Typische an für Sie geeigneten Klängen? Beschwingt, heiter und unbekümmert steigen sie in die Lüfte. Sie sind alles anderes als schwer, haben kaum Bodenhaftung und fast immer erzählen sie uns von der Leichtigkeit des Seins. Tanzend und singend, voller Melodie sind sie ein Kompliment für die Ohren.

Diese Klänge wecken in uns stets das Gefühl von Lust und Laune, versetzen uns in fröhliche bis ausgelassene Stimmung - wie ein sommerliches Gartenfest, angefangen vom herzlichen "Hallo!" beim Eintreffen der Gäste, bis hin zum heiteren Gelächter zu fröhlicher Musik, dem Klingen anstossender Gläser und dem Prickeln von Champagner in den Gläsern. In der Natur gibt es keine typischeren Laute als die der Singvögel, wenn sie im Dämmerlicht des Tages den Aufgang der Sonne begrüssen: ob Blaumeise, Amsel, Elster, Gimpel, Buchfink, Star, Eichelhäher und ganz besonders natürlich die Nachtigall mit ihrem ausgesprochen melodiösen Gesang.

Kein anderes Instrument verkörpert den Feinsinn und den Charme Ihrer Persönlichkeit so gut wie die Violine, insbesondere in Streicherensembles. Die Violine umfasst ein erstaunliches Repertoire an Stimmungen - von melancholisch klagend bis heiter tanzend. Nicht umsonst ist sie eines der beliebtesten Instrumente gerade in der Folklore, wo sie als Geige oder Fiedel zum Tanzen aufspielt. Auch die Querflöte weist Qualitäten auf, die Ihnen entsprechen, weil sie den Gesang von Vögeln gut nachahmen kann und ihr heller, klarer Klang sich gut eignet, um eine fröhliche, unbekümmerte Stimmung zu wecken. Überhaupt ist die Stimmung das A und O, wenn es um für Sie passende Qualitäten in der Musik geht - und diese Stimmung erzählt von der Freude am Leben und den schönen Dingen des Lebens. Gerne hören Sie schönen Stimmen zu und lässt sich in Liedern Geschichten von Romantik und Liebe erzählen, vielleicht hören Sie französische Chansons von Georges Moustaki, Jacques Brel, Georges Brassens oder Edit Piaf, vielleicht lassen Sie sich zum Klang der Laute von mittelalterlichem Minnesang verführen. Andere ziehen die etwas moderneren Stimmen der Popdivas vor, wie Whitney Houston, Mariah Carey, Annie Lennox oder Celine Dion. Manche schmelzen bei Elton John oder George Michael dahin. Auf klassische Musik Eingeschworene werden sicherlich Gefallen finden an Liebesliedern von Schumann, Brahms und Schubert, oder an den Motetten des Renaissance-Komponisten Orlando di Lasso. Das musikalische Spektakel für Ihre Ohren aber ist und bleibt Mozarts "Zauberflöte", gefolgt von "Die Hochzeit des Figaro". 

Auszug aus dem Horoskop "Wellness" für David Beckham. Text © 2017 by Christopher Weidner, Astrologe. AstroStar © 2017 by AstroGlobe.