Mond im Sternzeichen Skorpion

astrologisches symbol mond skorpion

Sie sind Gefühl pur. Zeitweilig schiessen Ihre Emotionen so über das Ziel hinaus, dass sie vulkanartig aus Ihnen herausbrechen - und Ihre Mitmenschen voller Überraschung zurückschrecken lassen. Gefühlsmässig sind Sie ein Vollblut, wenn Sie das nach aussen hin vielleicht auch gar nicht so zeigen wollen. Ihre grösste Sehnsucht ist, Lust und Liebe mit allen Ihren Poren intensivst zu erleben. Mit so viel Gefühlstiefe haben Sie vermutlich auch schon wieder Angst vor Ihrer eigenen emotionsgeladenen Power. So kommt es nicht selten vor, dass sich gerade die Menschen, die einen Skorpionmond haben und voll explosiver Gefühle sind, von ihren Empfindungen weit entfernt halten.

Am ehesten spüren Sie noch Ärger und Wut in sich aufsteigen, die Sie aber - aus Scham, sich blosszustellen - oft nicht herauslassen. Hämorriden, Verstopfung und Mastdarmbeschwerden zeigen an, wie sehr Sie Ihre Emotionen unter Kontrolle halten, um nicht emotional zu explodieren. Der Afterschliessmuskel entspricht auf körperlicher Ebene dem Ventil für unsere Aggressionen und auch für unsere Furcht. Wenn wir Angst haben, kneifen wir den Po zusammen und halten den Afterschliessmuskel krampfhaft geschlossen. Die Angst eines Menschen mit einem Skorpionmond ist oft schon im frühkindlichen Alter entstanden. Dieser Angst liegt die Einstellung zu Grunde, sich beherrschen lassen zu müssen, um geliebt zu werden. Da Liebe im Erwachsenenalter in der Regel auch sexuell gelebt wird, werden dem Skorpionmond auch Krankheiten der Geschlechtsorgane zugeordnet. Schleimhauterkrankungen der Geschlechtsorgane drücken möglicherweise die Angst aus, vom Partner sexuell - also durch dessen Liebe - beherrscht zu werden. Erkrankungen der Sexualorgane können ein instinktiver Versuch des Körpers sein, sich vor sexueller Verfügbarkeit zu schützen. Oft haben Kinder von ihren Eltern erfahren, dass Lust - und vor allem die exzessive Lust des Skorpions - nicht erlaubt ist. Im Erwachsenenalter kann das sexuelle Empfinden dann phasenweise abgeschwächt sein - möglicherweise ein Hinweis darauf, dass Sie versuchen, all Ihre starken Empfindungen zu dämpfen.

Vermutlich sind Sie selten krank - aber wenn doch, dann brennen alle Sicherungen durch und Sie fühlen sich ganz besonders mies. Erholung finden Sie in der Abgeschiedenheit und Ruhe, dann, wenn Sie Ihren inneren Bildern und Gefühlen nachhängen können. Phasenweise brauchen Sie einen radikalen Rückzug: Dann igeln Sie sich ein und brechen für eine Weile sämtliche Kontakte ab, um sich gefühlsmässig wieder zu sammeln und zu regenerieren. Vermutlich ist Ihre Rückzugsphase jedoch Ausdruck eines Dilemmas: einerseits würde nichts Sie besser heilen, als die selbstlose Zuwendung eines geliebten Menschen. Andererseits ist Ihr Rückzug - und auch Ihre Erkrankung - das Produkt vieler seelischer Überforderungen durch die Erwartungen derjenigen, deren Sympathien Sie sich wünschen. Im Rückzug - und auch im Krankenbett - setzen Sie diesen Ansprüchen von aussen konsequent eine Grenze. Wenn Sie jedoch schon viel früher Ihre Power zeigen und sich nicht zu unliebsamen Dingen drängen lassen, können Ihre regenerativen Fähigkeiten aktiv bleiben und Sie müssen sich nicht durch Krankheit abgrenzen. Das setzt aber voraus, dass Sie sich mit Ihren inneren Bildern befassen. Durch Selbsthypnose und geleitete Traumreisen auf Kassette können Sie Ihre inneren Bilder wachrufen und erforschen. In Ihren Träumen spricht Ihr Unterbewusstes persönlich mit Ihnen - schreiben Sie sich Ihre Träume deshalb regelmässig auf. Je mehr Sie sich mit Ihren inneren Bildern befassen, desto besser werden Sie die Sprache Ihrer Psyche verstehen und Antworten zur Lösung Ihrer Probleme erhalten. Das alles braucht aber viel Zeit und Geduld. Manchmal kann Ihnen auch ein Gespräch mit einem erfahrenen Astrologen tiefe Einblicke in Ihre Psyche verschaffen.

Durch eine ganz einfache Körperübung können Sie mit der Energie Ihres Skorpionmondes in Berührung kommen: stellen Sie Ihre Füsse in schulterbreitem Abstand nebeneinander und stehen Sie mit leicht gebeugten Knien so da, dass Ihr Becken locker schwingend zwischen den Hüftgelenken aufgehängt ist. Schliessen Sie nun Ihre Augen und beginnen Sie, kreisende, schwingende Hüftbewegungen zu machen, wobei Sie mit langsamen Bewegungen beginnen sollten. Versuchen Sie einen vollständig runden Kreis zu formen, wobei Ihr Oberkörper gerade, jedoch nicht steif bleiben sollte. Stellen Sie sich, während Sie Ihre Hüfte so hin- und her schwingen, vor, dass Ihr Bauch unterhalb des Nabels mit einer dunkelroten Flüssigkeit gefüllt ist. Diese rote Flüssigkeit bewegt sich durch Ihre Kreisbewegungen in Ihrem Becken wie Wasser in einem kugelförmigen Gefäss. Versuchen Sie dabei, Ihren Afterschliessmuskel entspannt zu lassen. Nach etwa 2 bis 3 Minuten ruhen Sie sich am besten noch ein wenig im Liegen aus. Während dieser Übung können die Gefühle und Bedürfnisse, die Sie in Ihrem Bauch die ganze Zeit mit sich herumtragen, spürbar werden. Denken Sie dabei daran, dass alles, was Sie in diesem Moment erleben und fühlen, in Ordnung und ein Teil Ihres emotionalen Wesens ist.

Dem Zeichen Skorpion wird in der Astrologie ein Rot zugeordnet, das ins Blutrot oder Kirschrot hineinreicht. Rote Tücher können Sie auf Sessel und Tisch geschmackvoll ausbreiten. Sie schaffen sich dadurch eine Atmosphäre, die Ihre verborgene Lust auf intensive Gefühle weckt.

Duftöle bewirken eine angenehme Atmosphäre im Raum, wenn sie in Duftlampen verdampft werden. Allerdings sollte man sich nicht ständig in duftenden Räumen aufhalten, weil sonst vereinzelt auch Unverträglichkeiten auftauchen können. Duftöle eignen sich hervorragend als Stimmungsmacher und sollten ausschliesslich als solche eingesetzt werden. Der sehr stimulierende Duft von Patschuli kann dem Zeichen Skorpion als Duftessenz zugeschrieben werden. Patschuli hat einen erdigen, leicht fäkalen Geruch, der allerdings vielen Parfums beigemischt ist. Schwach dosiert hat Patschuli eine belebende und auch erotisierende Wirkung. Ausserdem erweckt es in uns den Wunsch, unsere Grenzen zu überschreiten. In beklemmenden Momenten kann Patschuli befreiend und erdend zugleich wirken.

Auszug aus dem Horoskop "Körper, Geist und Seele" für Ben Affleck. Text © 2017 by Susanne Christan, Astrologin. AstroStar © 2017 by AstroGlobe.