Mond im Sternzeichen Steinbock

astrologisches symbol mond steinbock

Sie wünschen sich ein Leben, das mit Gewohnheiten angefüllt ist. Sie stellen sich nicht gerne auf sich stets verändernde Situationen ein, denn Ruhe finden Sie erst dann, wenn Sie langsam Vertrauen entwickeln können. Daher ist es für Sie sehr wichtig, verlässliche Freunde und Beziehungspartner zu haben, die für Sie schon allein deshalb ein Ort der Zuflucht sind, weil die Freundschaft schon mehrere Jahre überdauert hat. Sie kommen vor allem dann aus dem Konzept, wenn Sie sich überstürzenden Ereignissen gegenüber stehen. Um nicht von den Gefühlsströmen in Ihrem Innern fortgespült zu werden, lassen Sie Ihr Empfindungssystem erstarren und machen sich damit emotional unberührbar. So hat es manchmal nach aussen hin den Anschein, dass Sie trotz turbulenter Lebensumstände unverwüstlich und psychisch ungebrochen seien. Niemand - oft nicht einmal Sie selbst - erkennt dann Ihre innere Starre.

Stresssituationen überstehen Sie im Glauben, sich zusammenreissen zu müssen. Verstopfung kann dann eine nur allzu gewohnte Stressbegleiterscheinung sein. Sie neigen dazu, sich psychisch zu überlasten, denn Sie fordern sehr häufig von sich selbst, so manchen kargen Gemütszustand selbstlos aushalten zu müssen. In emotionalen Trockenzeiten beschränken Sie Ihre Bedürfnisse auf ein lebensnotwendiges Minimum, wobei Sie Ihre Lebendigkeit stark reduzieren. Lebendigkeit manifestiert sich im Körper in Beweglichkeit. Ihre psychischen Lasten liegen Ihnen vermutlich spürbar im Kreuz, sodass Sie des Öfteren von Rückenschmerzen geplagt werden. Vor allem Schmerzen im Bereich des Steiss- und Kreuzbeines können ein Hinweis darauf sein, wie sehr Sie Ihren Lust- und Gefühlsfluss unterbinden. Wenn Sie Ihrer Bedürftigkeit eine Fastenkur verordnet haben, mag sich Ihr selbstauferlegter Verzicht auf Zuwendung im Körper durch zäh fliessenden Schleim somatisieren. Sie bekommen Ohrenschmerzen und Nasennebenhöhlenentzündungen. Auch kann eine psychische Dauerbelastung Einfluss auf die Produktion der Magensäfte nehmen und zu Appetitlosigkeit und Verdauungsbeschwerden führen. Dort, wo Ihr Flüssigkeitshaushalt gestaut ist, haben Sie Ihre erstarrten Emotionen eingelagert - in Gelenksödemen, die ein Davonlaufen aus einer nicht mehr auszuhaltenden Situation verhindern werden. Mineralablagerungen in Form von Gicht und Steinleiden zeigen einen Zustand an, der mit ausgetrockneten Tränen umschrieben werden kann. Das Weinen ist ein körperlicher Reinigungsvorgang, bei dem in der Tränenflüssigkeit gelöste Salze und Mineralien ausgeschwemmt werden.

Vermutlich sind Sie der Ansicht, dass Sie am besten mit einer Sache fertig werden, wenn Sie sich gefühlsmässig völlig heraushalten oder sich in die Einsamkeit zurückziehen. Das mag kurzfristig eine Lösung sein, vor allem, wenn Sie sich emotional sehr aufgewühlt fühlen. Heilfastenkuren und auch die Anwendung der Trennkost-Diät sind empfehlenswert, wenn Sie gerade dabei sind, einen emotionalen Prozess, wie z.B. die Trennung von einem Partner, in sich abzuschliessen. Die erhoffte Erholung und Entspannung, die Ihren Gefühlsfluss wieder in Gang bringen, finden Sie vor allem dann, wenn Sie Ihre Ansicht von "Ich brauche nicht" in die Bitte "Ich brauche dich!" ummünzen. Auf Menschen zuzugehen, zu sagen, dass Sie Ihre Hilfe oder auch deren Zuwendung benötigen - das macht Sie psychisch wieder weich. Der Steifheit im Körper kommen Sie am besten mit einer sportlichen Betätigung bei, die runde Kreisbewegungen unterstützt: etwa mit der Selbstverteidigungskunst Aikido, die Sie auch in höherem Alter noch betreiben können, oder auch beim Bauchtanz.

Durch eine ganz einfache Körperübung können Sie sich mit der Mondenergie Ihres Steinbocks in Berührung bringen. Stellen Sie Ihre Füsse in schulterbreitem Abstand nebeneinander und stehen Sie mit leicht gebeugten Knien so da, dass Ihr Becken locker schwingend zwischen den Hüftgelenken hängt. Schliessen Sie nun Ihre Augen und beginnen Sie, mit den Hüften zu kreisen und zu schwingen. Dabei sollten Sie mit langsamen Bewegungen beginnen. Versuchen Sie einen vollständig runden Kreis zu formen, wobei Ihr Oberkörper gerade, jedoch nicht steif bleiben sollte. Stellen Sie sich, während Sie Ihre Hüfte so hin- und her schwingen, vor, dass Ihr Bauch unterhalb des Nabels mit einer dunkelblauen Flüssigkeit gefüllt ist. Diese dunkelblaue Flüssigkeit bewegt sich in Ihrem Becken durch Ihre Kreisbewegungen wie Wasser in einem kugelförmigen Gefäss. Versuchen Sie dabei, Ihren Afterschliessmuskel entspannt zu lassen. Nach etwa 2 bis 3 Minuten ruhen Sie sich am besten noch ein wenig im Liegen aus. Während dieser Übung können die Gefühle und Bedürfnisse, die Sie in Ihrem Bauch die ganze Zeit mit sich herumtragen, spürbar werden. Denken Sie dabei daran, dass alles, was Sie in diesem Moment erleben und fühlen, in Ordnung ist - und ein Teil Ihres emotionalen Wesens ist.

Dem Zeichen Steinbock wird in der Astrologie ein dunkles Blau zugeordnet, das fast schwarz wirkt. Das Blau als die kühlste Farbe bringt Ruhe und Konzentration in einen Raum. Ebenso werden die Farben Anthrazit und Grünschwarz dem Zeichen Steinbock zugeschrieben. Geeignet sind solche Farbausstattungen am Arbeitsplatz, vermutlich weniger in Räumen, in denen Sie sich entspannen, erholen und geniessen wollen, wie etwa im Wohnzimmer oder im Schlafzimmer. In Räumen, in denen Sie sich geniesserisch entspannen wollen, können Sie sich mit einer Farbkombination aus Tiefblau und Orange eine beruhigende und doch fliessend-mondhafte Atmosphäre schaffen. Dabei verbinden Sie das Steinbock-Blau mit dem Orange des dem Mond zugesprochenen zweiten Nabel-Chakras, das Sie in der oben beschriebenen Übung mit einer blauen Flüssigkeit gefüllt wahrgenommen haben.

Duftöle bewirken eine angenehme Atmosphäre im Raum, wenn Sie in Duftlampen verdampft werden. Allerdings sollte man sich nicht ständig in duftenden Räumen aufhalten, weil sonst vereinzelt auch Unverträglichkeiten auftauchen können. Duftöle eignen sich hervorragend als Stimmungsmacher und sollten ausschliesslich als solche eingesetzt werden. Als Duftessenz, die dem Zeichen Steinbock zugeschrieben werden kann, eignet sich herb duftendes Räucherwerk - z.B. sind tibetische Räuchermischungen meistens so zusammengesetzt. Der schwere Duft des Weihrauches, der als Harz in der Räucherschale geschmolzen wird, regt unsere Sinne und unsere Sinnlichkeit an. Er benebelt den Kopf und aktiviert unsere Gefühle. Wenn es manchen Menschen auf den Geruch von Weihrauch übel wird, liegt dem möglicherweise auch die Ursache zu Grunde, dass starke Emotionen im Untergrund brodeln. Passend zum Steinbock ist auch der Geruch nach feuchter Erde, nach Tang und Moos. So eine Duftatmosphäre stimuliert Ihre steinbock-betonten Gefühle und kann sogar aphrodisierend auf Sie einwirken.

Auszug aus dem Horoskop "Körper, Geist und Seele" für Ashley Tisdale. Text © 2017 by Susanne Christan, Astrologin. AstroStar © 2017 by AstroGlobe.