Tierkreiszeichen Fische (20. Februar - 20. März)

Geburtstag Sternzeichen Fische Die Fische sind das zwölfte Zeichen des Tierkreises. Ihr Planet ist der Neptun und ihr Element das Wasser.

Sensibel und verletzlich
Der Fisch ist einfach schwer zu fassen, alle die versucht haben, ihn wirklich zu verstehen, können ein Lied davon singen. Dabei nutzt er den Trick mit dem Abtauchen nur aus Selbstschutz, denn der typische Fisch ist sensibler und verletzbarer, als ihm lieb ist. Drohenden Auseinandersetzungen versucht er deshalb aus dem Weg zu gehen. Seine Intuition und Inspiration helfen ihm auch recht gut, denn so kann er Gefahren rechtzeitig wittern und auch vielversprechende Chancen bleiben ihm so nicht verborgen.

Bescheiden und gutmütig
Auf ihre Fantasie und vor allem ihre Eingebungen können sich Fische verlassen, mit ihren Vorahnungen liegen sie meist goldrichtig. Doch treten sie damit nie grossspurig auf, statt grosser Worte setzen sie auf leise Töne. Ihre Bescheidenheit kommt bei anderen gut an, genauso wie ihr Einfühlungsvermögen und ihr grosses Herz für andere, vor allem Schwache und Hilfsbedürftige. Doch genau darin liegt auch ihre grösste Schwäche, denn so manches Mal wird ihre Gutmütigkeit ausgenützt. Passiert das zu oft, so können Fische mitunter auch ziemlich misstrauisch werden und ihre echten Gefühle verschweigen.

Selbstdisziplin gefragt
Fische sind sehr feinfühlige Zeitgenossen, die auch ohne grosse Worte wissen, was der andere fühlt und denkt. Ihre Scheu, der nackten Wahrheit ins Gesicht zu sehen, lässt ihre Fantasie gedeihen. Sie möchten alles, nur nicht die Konsequenzen für ihre Gefühle oder ihr Handeln tragen. Gelegentlich neigen sie dazu, sich treiben zu lassen, Selbstdisziplin ist nun einmal nicht gerade eine Stärke der Fische. Schuld daran ist Neptun, ihr Planet, der sie dazu verführt, die Dinge des Lebens nicht immer so ganz realistisch zu betrachten.

Die Fische-Frau und ihre Eigenschaften

Die Fische-Dame ist sehr sensibel und damit auch leicht verletzlich. Man sollte sie mit Samthandschuhen anfassen, sonst können schnell mal die Tränen fliessen. Bei Herren erweckt die zarte Fische-Frau schnell den Beschützerinstinkt. Doch sie wirkt hilfloser, als sie in Wirklichkeit ist. Sie versteht es durchaus, ihren Willen durchzusetzen. Nur eben nicht mit lauten Worten, sondern auf subtile Art und Weise. Damit bringt sie andere dazu, das zu machen, was sie gern hätte, ohne dass diese es merken. Das soll aber keineswegs heissen, dass sie berechnend ist. Nein, nur eben sehr geschickt. Auf ihr Bauchgefühl kann sich Frau Fisch dabei stets verlassen. Sie besitzt nämlich ein untrügliches Gespür, was wann angebracht ist und was man lieber lassen sollte. Wenn sie es noch lernen würde, ein wenig mehr in der Realität zu leben und sich nicht ständig in ihre Traumwelten zurückziehen würde, wäre sie unschlagbar. Passt ihr etwas nicht, wird sie das niemals laut sagen oder gar einen Streit anzetteln. Sie taucht dann einfach ab. Auch (notwendigen) Diskussionen geht sie auf diese Art geschickt aus dem Weg. Sie ist einfach schwer fassbar. Für ihre Lieben hat sie aber stets ein offenes Ohr. Sie leidet mit, wenn es jemandem schlecht geht und versucht alles, um einem lieben Menschen, der gerade Kummer hat, schnell wieder ein Lächeln auf die Lippen zu zaubern. Künstlerische Tätigkeiten liegen der fantasievollen Fische-Dame übrigens ganz besonders. Wenn sie ihre kreative Ader ausleben kann, ist sie glücklich und vergisst dabei alles andere um sich herum.

Der Fische-Mann und seine Eigenschaften

Ein sanfter Träumer mit Visionen
Der Fische-Mann ist ein sanfter Verführer, der die leisen Töne schätzt. Er liebt die Frauen, besonders magische Frauen mit elfenhafter Note. Trotzdem: Einen Fisch an die Angel zu bekommen, war noch nie einfach. Wenn Sie ihm am Anfang zu viel Freiraum lassen, werden Sie ihn nie wirklich zu fassen bekommen. Lernen Sie, zwischen den Zeilen zu lesen, denn Ihr Fisch wird sich nicht gerne direkt äussern. Natürlich kann man mit ihm über Gott und die Welt diskutieren, doch seine geheimen Wünsche und Vorstellungen behält er gerne für sich und deutet sie bestenfalls an. Fische tauchen immer mal wieder ab und wer nicht verstehen kann, dass sie auch mal drei Tage verschwinden wollen, ohne zu sagen, was sie gemacht haben, der sollte sich besser einen anderen Partner suchen. Trotzdem braucht der Fische-Mann eine starke Partnerin, die ihm im Lauf der Jahre immer wieder den Rücken stärkt. Gerade in den Phasen, wenn er mal wieder an Gott und der Welt und vor allem an sich selbst zweifelt. Während dieser Sinnkrisen sehnt sich der sensible Fische-Mann einfach nur nach Streicheleinheiten und Zärtlichkeit. Drängen sollte man ihn dagegen niemals, auch nicht bei seiner Karriere. Denn wenn er sich zu etwas gezwungen fühlt, kann es vorkommen, dass er durch die Maschen des Netzes schlüpft und auf Nimmerwiedersehen verschwindet.

Kostenlose Beratung bei Viversum

Die Fische im Zeichen der Liebe

Ist er nun verliebt oder nicht?
Der Drang zur Unverbindlichkeit ist den Fischen in die Wiege gelegt, also wundern Sie sich nicht, wenn sich Ihr Schwarm einfach nicht so recht entscheiden mag. Ein Fisch versteht es eben, sich geheimnisvoll zu geben und die anderen lange im Unklaren zu lassen. Ob er nun verliebt ist oder nicht, weiss er dabei manchmal selbst nicht so genau. Doch wenn es ihn einmal so richtig erwischt, dann kann er so romantisch und liebevoll sein wie kaum ein Zweiter.

Mit Fingerspitzengefühl ans Ziel
Zwar haben Fische immer wieder mit ihrer Schüchternheit zu kämpfen, denn ein grosser Eroberer sind sie eigentlich nicht, aber mit Fingerspitzengefühl kommen sie dann doch (fast) immer an ihr Ziel. Wer sie auf Dauer glücklich machen möchte, muss dies mit viel Sensibilität und innerer Weisheit tun.

Das Gespräch mit dem Partner ist wichtig
Doch nur zu oft schwimmen die empfindsamen Fische in trüben Gewässern. Neptun, ihr ganz persönlicher Planet, macht es den Fische-Geborenen nicht immer leicht, diffuse Stimmungen in Worte zu fassen. Sie sollten sich einfach Zeit lassen und vor allem keine Angst davor haben, mit dem Partner über seelische Belange zu sprechen.

Die Fische im Berufsleben

Nicht besonders dickhäutig
Natürlich träumen die Fische vom grossen Erfolg, doch sie brauchen ihre Zeit, bis sie wirklich an sich glauben. Als sensible Personen eignen sie sich nicht gerade für eine Reklamationsabteilung, viel wohler fühlen sie sich da schon in der Personalabteilung einer Firma. Sie können sich verständnisvoll auf ihr Gegenüber einstellen und ihren Mitmenschen helfen. Generell ist es für Fische nicht einfach, sich beruflich festzulegen. Sie wissen manchmal einfach nicht, was sie wollen und schwanken zwischen den unterschiedlichsten Berufsbildern hin und her, um dann doch etwas ganz anderes zu machen.

Stärken im sozialen Bereich
Eine grosse Stärke kann ihre soziale Ader sein, die sie bei medizinischen Berufen einsetzen können. Aber auch als Fotograf, als Schauspieler oder im Kunsthandel und in esoterisch ausgerichteten Berufen könnten sie erfolgreich tätig sein.

Intuition allein reicht nicht
Fische müssen Freiraum für ihre Fantasie und ihre Eingebungen haben. Ob sie nun ein gefährlicher Geschäftshai oder ein munteres Goldfischchen sind, ist eigentlich ganz egal. Ihre Intuition wird die Fische auf jeden Fall nie im Stich lassen. Trotzdem ist Intuition allein nicht immer ausreichend, um das Konto in Ordnung zu halten. Fische haben zwar einen guten Riecher für lohnenswerte Geschäfte, doch sie sollten sich mehr um die richtige Information bemühen. Wenn sie eine gute Idee haben, dann sollten sie diese auch hartnäckig verfolgen, es wäre doch schade, wenn sie wegen ihrer mangelnden Ausdauer vielversprechende Chancen nicht nutzen könnten.

Die Gesundheit der Fische

Deshalb ist es für einen Fisch besonders wichtig, auf eine bewusste Lebensweise zu achten. Bioprodukte sind da erste Wahl und auch auf zu viel Chemie im Haushalt sollte verzichtet werden. Ausserdem braucht der Fisch viel Zeit und Musse zum Träumen, das ist sein Lebenselixier. Er ist nämlich sehr fantasiebegabt und liebt es, in schönen Erinnerungen zu schwelgen. Am liebsten an einem See oder Bach, denn hier tankt er am besten neue Kraft. Er ist eben nicht umsonst ein Wasserzeichen. Auch bei einem heissen Bad kann er sich prima entspannen.

Da der Fisch auch auf der körperlichen Ebene sehr empfindsam ist, reagiert er in der Regel gut auf alternative Heilmethoden wie Homöopathie. Ein erfahrener Arzt oder Heilpraktiker kann auf die Art sanft heilen. Gerade auch, wenn die Ursache für eine Erkrankung im seelischen Bereich zu suchen ist. Um sich pudelwohl zu fühlen, sollte der Fisch über die Anschaffung eines kleinen Zimmerbrunnens nachdenken und seine kreativen Ader voll zur Entfaltung kommen lassen. Ein bisschen Yoga bringt ausserdem Bewegung ins Spiel und harmonisiert Körper und Geist.

Kostenlose Beratung bei Viversum

Übergangstage für das Sternzeichen Fische

Haben Sie am 18./19./20. Februar oder am 20./21. März Geburtstag? Dann sollten Sie genau prüfen, ob die Sonne in Ihrem Horoskop im Tierkreiszeichen Fische steht oder ob Sie eventuell sogar ein Wassermann oder ein Widder sind. Der Sternzeichenwechsel erfolgt mitten am Tag und in jedem Jahr zu einer anderen Stunde. Dadurch kann sich auch das Datum des Übergangs verschieben. Berechnen Sie hier kostenlos Ihr Sternzeichen und Ihren Aszendenten.


Haben Sie das berühmte Januarloch in Ihrer Geldbörse?

Haben Sie ein Januarloch in Ihrer Geldbörse?

Horoskop Paradies schenkt Ihnen 50% Rabatt auf alle personalisierten Jahreshoroskope!

Was hält das Jahr für Sie bereit? Werfen Sie mit unseren personalisierten Jahreshoroskopen einen Blick in die Zukunft und erfahren Sie, wann für Sie günstige Zeiten kommen werden.

Hier geht's zu unseren personalisierten Jahreshoroskopen