Bedeutung vom Mond im Sternzeichen Schütze

astrologisches symbol mond schuetze

Der Mond wirkt vor allem auf unsere Seele, die Emotionen. Dabei symbolisiert er einerseits die weiblichen, mütterlichen Anteile in uns, die fürsorglich auf die Bedürfnisse anderer eingehen möchten, auf der anderen Seite aber auch die kindliche, schwache Seite, die selbst Fürsorge und Geborgenheit sucht. Es ist wichtig, diesem Kind in uns Aufmerksamkeit zu schenken, da wir als Erwachsene oft dazu neigen, den bedürftigen, emotionalen Anteil in uns zu kontrollieren oder gar zu unterdrücken.

Als Mensch mit dem Mond im Tierkreiszeichen Schütze ist Ihre Grundstimmung positiv und lebensbejahend. Sie gehen offen und neugierig auf Menschen und Erlebnisse zu und sind schnell zu begeistern. Mit beinahe unerschütterlichem Optimismus glauben Sie an das Gute im Menschen. Die grossen Ideale und hohen Erwartungen, die Ihr Leben prägen, wenden Sie auch bei Ihren Mitmenschen an. Manchmal tendieren Sie zu überhöhten Ansprüchen an Andere und an das Leben im Allgemeinen. Das kann bei manchen den Eindruck erwecken, Sie hielten sich "für etwas Besseres". Da ist es wichtig, nicht die Bodenhaftung zu verlieren. Bei den meisten Menschen in Ihrer Umgebung rufen Ihre grosszügige und offene Art aber eher Sympathie und Wohlwollen hervor. Sie sind interessiert und offen, zuweilen vielleicht etwas zu direkt in Ihren Gefühlsäusserungen, was zarte Gemüter möglicherweise leicht schockieren könnte. Aber Sie meinen es niemals böse, wollen nur ehrlich sein und Ihre Gefühle offen zum Ausdruck bringen.

Menschen im Schütze-Mond sind davon überzeugt, dass alles im Leben einen tieferen Sinn hat und dass wir alle eine bestimmte Aufgabe zu erfüllen haben. Ihnen ist es wichtig, nach dem "Warum" zu fragen, sozusagen den Sinn des Lebens zu ergründen. Manche Schütze-Monde wenden sich der Religion oder Philosophie zu, andere suchen auf dem Weg der Wissenschaft nach Antworten. Sie können in solchen Dingen derart aufgehen, dass Sie unter Umständen dazu neigen, andere zu "missionieren". Auf jeden Fall aber wirken Ihr Forschergeist und Idealismus inspirierend und aufmunternd auf Ihre Mitmenschen.

Sie brauchen die ganz grossen Gefühle, und das wirkt sich auch auf Ihr Liebesleben aus. Ihre Erwartungen an einen Partner sind hoch. Er/sie sollte Ihre geistigen Interessen teilen, Sie möchten philosophische Gespräche führen, Visionen entwickeln, sich gemeinsam für Themen begeistern. Da die Natur und ferne Länder eine grosse Anziehungskraft auf Sie haben, darf der Partner kein Stubenhocker sein. Er/sie sollte mit Ihnen die Welt entdecken, Ihnen aber auch Freiraum für Alleingänge lassen. Einengung und Bevormundung sind in Ihren Augen Gift für eine Beziehung. Am glücklichsten sind Sie mit einem Partner, der Ihnen auf vielen Gebieten ein Gefährte sein kann, der Ihre Begeisterungsfähigkeit und Neugierde teilt und sich nicht vor einem offenen Wort fürchtet.

Für den Schütze-Mond stehen die Farben Blau, Violett und Gold. Blau ist eine freundliche, leichte Farbe, steht für Himmel und Weite, aber auch für die Tiefe und Freiheit, die dem Schützemenschen so wichtig sind. Violett ist eine eher extravagante Farbe, die in der Natur nur selten vorkommt. Kaiser und Päpste kleideten sich in Purpur, das dem Violett sehr ähnlich und äusserst kostbar war. Auch heute ist das Violett eine Farbe der christlichen Religionen, aber auch der Magie. Umhang und Hut des Zauberers werden oft in violetter Farbe dargestellt. Dazu das Gold – ebenfalls eine Farbe mit starker Symbolik. Sie steht für Reichtum und Macht, für Luxus und Exklusivität. Mit Vorsicht zu geniessen, da es im Übermass schnell billig und übertrieben wirkt. Auch für den Schützen sollte das Gold nur ein dezentes Glanzlicht auf seinem Leben sein – weniger ist manchmal mehr.

Als Schütze fühlen Sie sich am wohlsten in einem Beruf, der für Sie mit einem echten Sinn und Ziel verbunden ist. Nichts Enges, Kleinkariertes, sondern ein wenig Internationalität, Neues, Fremdes. Ideal wäre wohl ein Beruf, der mit vielen Reisen verbunden ist. Sie arbeiten gern in vorderster Front, in einem Projekt, in dem Sie führen, forschen oder lehren dürfen.

In der Freizeit sind Sie am liebsten in der Natur. Dabei kann es gerne wildromantisch zugehen – im Zelt, in einer einfachen Strandhütte oder am Lagerfeuer fühlen Sie sich durchaus wohl. Vielleicht haben Sie sich schon mehr als einmal die Frage gestellt, was Sie wohl auf eine einsame Insel mitnehmen würden?