Sternzeichen Krebs von A bis Z

Wie gut kennen Sie das Sternzeichen Krebs? Wir verraten Ihnen von A bis Z, was Sie schon immer über Krebs-Geborene wissen wollten. Typische Eigenschaften, wen sie lieben, wie sie ticken und was sie brauchen, um glücklich zu sein.

A

B

C

D

E

F

G

H

I

  • -

J

K

L

M

N

  • -

O

P

Q

  • -

R

S

T

U

V

W

X

Y

Z

  • -

Das Sternzeichen Krebs von A bis Z

Krebs – 22. Juni bis 22. Juli

Der Krebs vermeidet Konflikte soweit möglich bereits im Vorfeld, sofern er deren Entstehung erkennen kann. Im Horoskop eines Krebses tauchen immer wieder Begriffe wie Ausdauer, Vorstellungskraft, Loyalität und tiefe Emotion auf. Allerdings auch weniger schmeichelhafte Eigenschaften wie seine Launenhaftigkeit, der teils depressive Pessimismus und ein oftmals übertriebenes Misstrauen.

Zudem wird der Krebs von einer Unsicherheit beherrscht, denn er fürchtet quasi permanent, dass jemand versuchen könnte, ihn zu manipulieren oder zu verletzten.

Ein Krebs von seiner besten Seite ist familienlieb, schart wie ein Hüterhund seine Familie und Freunde um sich und, hat er sich einmal festgelegt, ist er überaus loyal in jeder Situation.

Der Krebs im Kurzüberblick

Element: Wasser
Herrscher: Mond
Tarotkarte: Der Wagen
Motto: Ich fühle
Charaktermerkmal: Emotionen
Archetyp: Mond
Farbe: Weiss, Pastellfarben
Stein: Smaragd
Frucht: Feige, Kirsche
Der Krebs wohnt im 4. Haus der Astrologie – Familie und Herkunft
Herrscher der 1. Dekade: Mond
Herrscher der 2. Dekade: Pluto
Herrscher der 3. Dekade: Neptun

Berühmte Menschen – als Krebs geboren

  • 22. Juni: Wilhelm von Humboldt, Gelehrter, Staatsmann, Politiker
  • 22. Juni: Meryl Streep, US-amerikanische Schauspielerin und Superstar
  • 25. Juni: George Orwell, Schriftsteller und Verfasser des erfolgreichsten Science Fiction Romans aller Zeiten
  • 29. Juni: Antoine de Saint-Exupéry, Schriftsteller und Flieger, Autor des Weltromans "Der kleine Prinz"
  • 1. Juli: Diana Spencer, besser bekannt als Lady Diana, Ehefrau des britischen Thronfolgers
  • 1. Juli: Estée Lauder, New Yorkerin, Unternehmerin und Inhaberin einer weltweiten Kosmetikmarke
  • 3. Juli: Franz Kafka, Schriftsteller, berühmt durch "Das Urteil", "Die Verwandlung" oder "Der Prozess"
  • 4. Juli: Gina Lollobrigida, italienische Schauspielerin und Idol der 1960er Jahre
  • 6. Juli: Tenzin Gyatso, tibetanischer Mönch und der 14. Dalai Lama
  • 7. Juli: Ringo Starr, Musiker, Schlagzeuger der Beatles
  • 9. Juli: Tom Hanks, Hollywood-Superstar, mehrfacher Oscar-Gewinner und einer der beliebtesten Schauspieler überhaupt
  • 13. Juli: Günter Jauch, Journalist, Moderator und Showmaster
  • 17. Juli: Angela Merkel, Politikerin, Bundeskanzlerin
  • 21. Juli: Ernest Hemingway, Schriftsteller, Revolutionär, Spion, Alkoholiker und eine der bizarrsten Figuren der Literatur

Der Krebs – der emotionale Pessimist mit grossem Herzen

Der Krebs gehört zu den Elementen des Wassers und genauso verhält sich seine emotionale Grundeinstellung. Wie bei den Wasserzeichen im Tierkreis in unterschiedlicher Ausprägung üblich, so hat auch der Krebs "nah am Wasser gebaut", sprich, er kommt leicht in heftige Emotionen, was auch mit Tränen einhergehen kann.

Krebse brauchen Lob zur Erkennung des Selbstwertes

So liebenswert diese emotionale Steuerung durch das Herz und die tiefen Gefühle sind, manchmal fehlt dem Krebs deshalb ein wenig der Bezug zur Realität. Zwar sind Krebse Meister darin, Konflikte zu vermeiden, aber auch darin, in einem Bad von Emotionen wenig logisch zu denken und zu handeln.

Darunter fällt auch, dass Krebse mitunter ein wenig ausgeprägtes Selbstbewusstsein besitzen. Sie schätzen ihren Wert zumeist zu gering ein und nehmen sich selbst sehr ernst. Aber mit etwas Unterstützung und einem Lob zur rechten Zeit, finden sie einen guten Weg und ein ausgeglichenes Selbstwertgefühl.

Geborgenheit und Familienidylle stehen beim Krebs ganz oben

Krebse brauchen Geborgenheit. Ein gemütliches Zuhause ist wichtig, denn dort finden sie Dinge, an denen sie sich festhalten und aufrichten können. Dazu passt, dass viele Krebse ausgesprochene Feinschmecker sind. Und ihre Kreativität leben sie beim Kochen aus, aber auch in Kunstarten oder bei praktischen Dingen.

Allerdings haften sie an einem individuellen Stil, von dem sie auch nach Jahrzehnten nur in Nuancen abweichen. Dies mag damit zu tun haben, dass Krebse allgemein über ein exzellentes Erinnerungsvermögen verfügen, auch was Details angeht.

Harte Schale – weicher Kern: der Krebs

Gegenüber Fremden wirken Krebse häufig kalt, hart und unnahbar. Dies ist aber nur eine Schutzhülle. Krebse legen sich diesen Schutzschild zu, um selbst nicht verletzt zu werden.

In der Realität fliessen unter dem Panzer tiefe, intensive Emotionen, eine ausgeprägte Sensibilität und ein Mitgefühl, welches in Aufopferung münden kann. Genau diese Eigenschaften machen den Krebs zum idealen Kandidaten für alle Pflegeberufe, vom Physiotherapeuten bis zum Altenpfleger.

Der schüchterne Krebs

Sie machen selten den ersten Schritt, denn sie warten, dass andere die Initiative ergreifen. Trotz Zurückhaltung und Schüchternheit steht der Krebs gerne im Mittelpunkt. Wenn sie die richtige Aufmerksamkeit bekommen, können Krebse aus ihren Panzern kriechen, aufblühen, lachen und eine überraschend spontane Seite zeigen.

Krebse in unterschiedlicher Ausrichtung

Manch ein Krebs kann sich mit den Basiseigenschaften dieses Sternzeichens zu 100 Prozent identifizieren, andere wiederum finden sich selbst in den Charaktereigenschaften des Krebses kaum wieder.

Grund dafür ist die Geburtsstunde, die dem Individuum einen bestimmten Aszendenten zuordnet. Und die Sonne, die bei der Geburt des jeweiligen Krebses in einer der drei Dekaden steht. Diese drei Dekaden haben einen generellen Einfluss auf den Krebs und sein Wesen, vergleichbar mit der Kraft des Tierkreiszeichens.

Krebse der 1. Dekade – geboren vom 22. Juni bis 1. Juli

Krebse mit der Sonne in der ersten Dekade scheuen fast keine Mühen, um das Leben für sich und andere erträglicher zu machen. Diese Krebse sind von den harten Lebensbedingungen zutiefst frustriert und träumen von einer perfekten Welt.

Für sie sind alle Gefühle ein trinkbares Lebenselixier, welches nicht konzentriert genug sein kann. Mitgefühl und Wärme sind Ideale, die für diese Krebse als höchste Stufe des Seins gelten.

Daher bemühen sie sich auch, die meisten Situationen und Gegebenheiten in der Welt, emotional zu erklären - von der grossen Politik bis hin zu alltäglichen Beziehungen.

Krebse der 2. Dekade – geboren vom 2. Juli bis 12. Juli

Für Krebse aus der zweiten Dekade ist "Pflege" das Schlüsselwort. Diese Menschen sehen das Leben als höchstes Gut, realisieren aber zugleich dessen Zerbrechlichkeit.

Es ist ihnen wichtig, Sorgfalt zu zeigen, zu schützen und geduldig zu sein. Dieser Krebs vermeidet jedes laute Umfeld. Schroffe oder gar verletzende Worte empfindet er als körperlichen Schmerz.

Dieser Krebs steuert einen Status Quo an, in welchem er sich wohl fühlt. Änderung sollten, wenn überhaupt, nur mit grösster Sorgfalt vorgenommen werden. Genau dieser Punkt wird häufig in Horoskopen für den Krebs der mittleren Dekade hervorgehoben, denn dessen Leben gleicht dem Balanceakt auf einem Drahtseil.

Allerdings werden diese Krebse fürstlich belohnt, für jeden Schritt, den sie auf dem Drahtseil vorwärts kommen. Hat sich dieser Krebs im Leben eingerichtet, neigt er dazu, selbstzufrieden zu werden.

Er ist mit dem Leben und der Welt im Einklang, weil er der Überzeugung ist, dass wirklich alles zum Besten arrangiert ist. Es sind diese Krebse, die häufige eine energetische Hitze ausstrahlen, die auf ihre Umwelt heilend wirkt.

Nur wenige, sehr nahestehende Menschen erkennen, dass dahinter aber auch eine Unsicherheit lauert. Schliesslich weiss der Krebs, dass genau dieser ideale Zustand jederzeit zerbrechen kann.

Der Krebs in der 3. Dekade – geboren vom 13. Juli bis 22. Juli

Krebse der dritten Dekade sind leicht ein wenig frustriert. Sie beherrscht ein grosses Bedürfnis nach menschlicher Wärme und Wertschätzung. Allerdings wird genau dieses Verlangen fast nie vollständig befriedigt.

Mit ein Grund dafür ist, dass sie niemals ganz darauf vertrauen, dass die Gefühle anderer ehrlich und / oder dauerhaft sind. In der Folge neigen diese Krebse dazu, übermässig emotional zu reagieren oder sie legen teils stark wechselnde Stimmungen an den Tag.

Aber ist dieser Krebs ausgeglichen, zeigt er sich offenherzig, fügsam und ausnahmslos wohlwollend. Für ihn besteht der Sinn des Lebens darin, Glück zu suchen und zu erhalten.

Andere Sternzeichen sehen diese Krebse mitunter als schwächlich oder zerbrechlich, weil sie bereits auf Kleinigkeiten mit grossen Emotionen reagieren. Dabei kann die Palette vom lauten Lachen bis zum steinerweichenden Weinen gehen.

Aber in Wirklichkeit ist dies eine Stärke. Grund ist, dass kaum ein Geisteszustand diesen Krebs der dritten Dekade für längere Zeit festhalten oder fixieren kann. In der Folge gibt es im Prinzip keinen Kummer, der einen Krebs der letzten Dekade in die Knie zwingen kann.